Auswandern, aber wohin? Teil 1. Neuseeland

Rainer15.07.2007 in Länder

2001-12-0201-03 Neuseeland 221 von Allie_Caulfieldby Flickr.com

Dieses Posting markiert den ersten Teil einer neuen Artikel-Serie, in der ich die mir bekannten Auswanderungsziele kurz vorstellen möchte. Zu jedem Land gibt es eine kurze Übersicht (Short Facts), im Anschluss habe ich einige Pro und Contra Punkte zur Auswanderung aufgeführt. Beginnen möchte ich mit Neuseeland.

Short Facts

    • Lage: Südpazifik
    • Geographie: Bestehend aus zwei Hauptinseln (Nord- und Südinsel) sowie ca. 700 kleineren Inseln
    • Landfläche: 270.534 km², etwas größer als Großbritannien
    • Hauptstadt: Wellington, größte Stadt des Landes ist aber Auckland (1,3 Mio Einwohner)
    • Klima: größtenteils gemäßigtes Klima, der nördliche Teil der Nordinsel ist von subtropischen Klima geprägt
    • Einwohnerzahl: 4,2 Millionen
    • Amtssprachen: Englisch, Maori

Gründe nach Neuseeland auszuwandern?

  • Absolutes Traumurlaubsland: Nirgendwo sonst auf der Welt findet man eine vergleichbar vielfältige Natur auf einer so kleinen Fläche. Mit Ausnahme von Wüsten sind eigentlich alle Vegetationszonen enthalten. Zu bestaunen gibt es Regenwälder, Geysire, Vulkane, hochalpines Gebirge, Gletscher, Küsten mit einsamen Traumstränden, Fjorde und Seen.
  • Anders als in Australien gibt es in Neuseeland keine giftigen Tiere!
  • Wirtschaft: Florierende Wirtschaft mit einer der niedrigsten Arbeitslosenraten Weltweit (3,6 % ). Für Unternehmensgründer gibt es ein bürokratiearmes Umfeld. Es ist z.B. ohne großen Aufwand möglich eine Firma übers Internet zu gründen

Gründe NICHT nach Neuseeland auszuwandern?

  • Die Wirtschaft hängt stark von der Landwirtschaft und dem Tourismus ab. Daher vergeichbar niedrige Gehälter. Junge Akademiker zieht es nach ihrem Abschluss oft ins Ausland (Brain Drain) da dort bessere Job Perspektiven existieren. Die Randlage im Südpazifik ist ein nachteiliger Standortfaktor.
  • Flugdistanz: Aufgrund der langen Flugdauer (24 – 30 Stunden) ist ein Kurzbesuch in Deutschland eigentlich unmöglich.
  • Ozonloch: erhöhte UV-Strahlung aufgrund verringerter Ozonschicht. Neuseeland hat weltweit die höchste Hautkrebsrate.
  • Gesundheitssystem: Es existiert ein Staatliches Gesundheitssystem, Untersuchungen in einem öffentlichen Krankenhaus sind für jedermann kostenlos. Nachteil sind allerdings sehr lange Wartezeiten. Wenn Sie nicht Privat versichert sind und der Fall nicht lebensbedrohlich ist, ist ein Behandlungstermin erst nach etlichen Wochen verfügbar. Ohne Privatversicherung sind Sie Patient 2. Klasse!
  • Unter der glänzenden Fassade verbergen sich auch gesellschaftliche Konflikte. So ist die Selbstmordrate unter Jugendlichen die höchste der Welt.

Neuseeland Video: Der Traum vom Auswandern

16 Comments on “Auswandern, aber wohin? Teil 1. Neuseeland”

  1. Ich kann Neuseeland nur empfehlen. Die Leute sind sehr nett, man hat mehr Zeit als bei uns und nimmt alles etwas gelassener. Die Südinsel hat ein eher europäisches Ambiente, das Klima ist gemäßigt. Mein Tipp wäre Christchurch.

    Ciao Mike

  2. Hi,
    Ich plane schon länger aus Deutschland auszuwandern und Neuseeland kommt für mich (nach großen recherchen) am ehesten in Frage. Allerdings wüßte ich gerne mal welche Berufschancen habe ich ( in welche Branchen wird gesucht).

    mit freundlichen Grüßen
    Julian

  3. Von der hohen Selbstmordrate habe ich hier noch nichts gehört. Wo kommt die Zahl denn her?

  4. Pingback: Auswandern auf Zeit: Work and Travel | Auswandern Blog

  5. ich war selber ein halbes jahr in neuseeland und habe mich damals mit einem kiwi über die hohe selbstmordrate unterhalten. er meinte es hängt oft sehr stark mit der einsamkeit der menschen zusammen. gerade in den ländlichen gegenden bestehen die dörfer nur aus ein paar wenigen häusern und bis zur nächst größeren stadt fährt man manchmal mehrere stunden. oft ist in diesen regionen die arbeitslosenquote relativ hoch und die menschen greifen schnell zum alkohol. die region ums eastcape auf der nordinsel ist da ein gutes beispiel. der griff zum alkohol ist leider oft der anfang vom ende!
    eine schöne natur und tolle strände ist eben nicht alles was der mensch brauch um glücklich zu werden!

  6. Hallo, ich würde gerne als Deutschlehrer in Neuseeland arbeiten (nach Anerkennung durch das Teachers Council usw.).
    Wie kann ich denn Kontakt zu Lehrern herstellen, die diesen Schritt ebenfalls unternommen haben bzw. zu Leuten die mir da evtl. weiterhelfen können, auch bei der Jobsuche?

    Mit freundlichen Grüßen
    Antje

  7. Hallo Antje,
    leider kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen. Aber ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Deine Auswanderung ein Erfolg wird und hoffe, dass die Leser unserer Blogs Dir einen Tipp geben können!
    Viele Grüße
    Carina

  8. Wer mehr möchte als Neuseeland nur zu besuchen, kann sich übrigens auch coachen lassen. Dann wird die Auswanderung im Vorhinein besprochen und man erhält Unterstützung in allen Bereichen wo sie nötig ist. (Man kann ganz verschiedene Pakete buchen).
    Also, Unterstützung und Hilfe von Profis erhält man zum Beispiel bei http://www.neuseeland-auswandern.net . Fernweh gibt es ja gratis

  9. Wir planen derzeit auch unserer Auswanderung nach Neuseeland und versuchen in unserem Blog http://www.traumauswandern.de jeden Schritt genau zu beleuchten. Und geben auch einige andere Lesenswerte Tipps, wenn wir was brauchbares finden. Vielleicht findet sich ja für den ein oder andern interessiert dabei auch was interessantes.

    SuP

  10. Ich kann Neuseeland auch nur Jedem empfehlen, unglaubliche Landschaften und die supernetten Kiwis! Zwar ist man weit von zu Hause entfernt, wird jedoch nichts vermissen! Ein wahres TRAUMland!

  11. Hallo liebe Leute.
    Auswandern – das Zauberwort fuer alle, die irgentwann an ihre Grenzen stossen , genug haben von allem und nur noch abhauen moechten.
    Ich lebe seit 1995 mit meiner Frau Claudia am schoensten Ende der Welt und muss sagen, dass an dem Sprichwort: Eine Medaillie hat immer zwei Seiten! viel Wahres dran ist. Mein Tipp: Erstmal auswandern proben- einfach mal einen Monat oder so ins Traumland gehen und eintauchen.
    Denn es ist mehr am Auswandern dran als der schoene Schein vermuten laesst.
    Wenn jemand mehr Hilfe moechte, einfach mal ne email schiccken. Wenn ich helfen kann, tue ich es gern.
    Schoene Gruesse
    Chris und Claudia Vetter

  12. Hi, ich lebe in Neusseeland und mir ist nicht bekannt, dass man hier kostenlos untersucht wird. Jeder Arztbesuch wird einem in Rechnung gestellt. Allerdings wurde ich in Deutschland noch nie so zeitaufwendig, gruendlich und schnell beim Zahnarzt untersucht. Zu den Selbstmorden, Neusseeland hat nur 4 Mill EW dass wird sicher die Selbstmordrate in die Hoehe treiben. Ausserdem wird hier jeder Todesfall genaustens in den Nachrichten auf 2 Sendern berichted und ausgestrahlt, da es nur so wenige EW gibt, passiert ja sonst auch nix. Schoenes Land, viel Regen, gelassene Menschen, Uneffizienz in einigen Bereichen, aber laesst jeden gestressten
    Deutschen aufatmen, wo sonst ist man in maximal 3 Stunden am Strand oder in den Bergen. Ach ja die Naturkatastrophen koennten einem Angst machen, aber man lebt halt damit. Stefanie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.