Krankenversicherung für Türkei-Auswanderer, Rentner & Langzeiturlauber

Rainer10.06.2014 in Länder

Wer als Rentner in die Türkei auswandern oder dort die Wintermonate verbringen möchte, muss sich auch hinsichtlich Krankenversicherung einige Gedanken machen. Ist die gesetzliche Krankenversicherung in der Türkei im Krankheitsfall ausreichend oder ist der Abschluss einer privaten Krankenversicherung empfehlenswert? Was man bei der Entscheidung berücksichtigen sollte, habe ich im Folgenden recherchiert:

Zwischen Deutschland und der Türkei gibt es ein Sozialversicherungsabkommen. Deutsche (und türkische) Staatsbürger, die im Rentenalter dauerhaft in die Türkei auswandern, können unter gewissen Voraussetzungen weiterhin in der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland versichert bleiben und haben dann Anspruch auf medizinische Leistungen in der Türkei (genau wie Einheimische). Das Sozialversicherungsabkommen greift auch bei temporären Türkeiaufenthalten (Urlauben).

Europäische Gesundheitskarte

Die europäische Gesundheitskarte, mit der gesetzlich Versicherte in vielen europäischen Ländern medizinische Leistungen erhalten, gilt in der Türkei nicht. Sie müssen vor der Reise bei Ihrer Krankenversicherung einen Antrag auf den Auslandskrankenschein stellen.

Mehrkosten drohen bei privater Behandlung

Trotz Sozialversicherungsabkommens können in der Türkei erhebliche Mehrkosten bei Behandlungen entstehen, die von der deutschen Krankenkasse nicht übernommen werden! Ursache ist hierfür, dass in der Türkei viele Krankenhäuser und Ärzte privat abrechnen und nicht an das Sozialversicherungsabkommen gebunden sind.

Staatliche Krankenhäuser

Vor der Behandlung sollte man sicherstellen, dass das Krankenhaus nach dem deutsch-türkischen Sozialversicherungsabkommen einen Vertrag über die Behandlung von Ausländern mit dem türkischen Sozialversicherungsträger (SGK) abgeschlossen hat. Dies ist beispielsweise bei staatlichen Krankenhäusern der Fall. Eine Liste von staatlichen Krankenhäusern finden Sie hier: http://www.dvka.de/oeffentlicheSeiten/pdf-Dateien/MerkblaetterUrlaub/StaatlicheKrankenhaeuserTuerkei.pdf

Private Krankenhäuser und Ärzte

Daneben gibt es auch einige private Krankenhäuser, die einen entsprechenden Vertrag mit der SGK geschlossen haben, und von deutschen Patienten im Krankheitsfall aufgesucht werden können. Eine Übersicht der Einrichtungen finden Sie auf folgender Seite:

http://gss.sgk.gov.tr/OzelSHSBilgi/pages/shsSorgu.faces

Liste privater Krankenhäuser Türkei

Liste privater Krankenhäuser Türkei

Die Suchmaske ist leider nicht auf Deutsch verfügbar. Im ersten Feld (Hastane İli = Provinz-Krankenhaus) können Sie nach Regionen/ Städten suchen. Hier können Sie beispielsweise „Izmir“ oder „Istanbul“ auswählen. Im zweiten Feld müssen Sie den Begriff (Özel Hastane = Privatkliniken) auswählen. Anschließend klicken Sie auf „Sorgula“ (= Anfragen), dann werden alle beteiligten Krankenhäuser in der Region aufgelistet. Durch Weiterklicken können Sie sehen, welches Krankenhaus, bzw. welche Abteilung/Arzt innerhalb des Krankenhauses einen Vertrag mit der SGK abgeschlossen hat. Bei vertragsgebundenen Ärzten dürfen die Behandlungskosten maximal 200% über denen von staatlichen Krankenhäusern liegen. Bitte fragen Sie vor der Behandlung aber immer nach, ob es sich um eine Vertragsleistung handelt! Ansonsten müssen Sie die Mehrkosten selbst tragen.

Vorteil einer privaten Auslandskrankenversicherung

Mit einer Auslandskrankenversicherung können Sie sich auch in Privatkliniken bzw. von Ärzten, die privat praktizieren, behandeln lassen und müssen die Mehrkosten nicht selbst tragen. Vor der Behandlung wird allerdings in der Regel Barzahlung verlangt. Die Arztrechnung muss dann bei der Auslandskrankenversicherung eingereicht werden. Die Auslandskrankenversicherung kommt für die kompletten Kosten auf, sofern kein Selbstbehalt in den Versicherungsbedingungen enthalten ist. Die private Auslandskrankenversicherung deckt zudem den Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall ab.

Günstigen Auslandskrankenversicherungen gibt es für ein paar Euro. Allerdings sind diese für Langzeiturlauber / Auswanderer meist unbrauchbar, da diese in der Regel nur eine sehr kurze Reisedauer von bis zu 6 Wochen abdecken. Geeignete Langzeit-Auslandskrankenversicherungen sind teurer und beginnen bei Tagesätzen von ca. 1 Euro. Allerdings gibt es bei Langzeit-Auslandskrankenversicherungen häufig eine Staffelung nach dem Alter des Reisenden, so dass Personen ab 65 in der Regel deutlich mehr bezahlen müssen. Bei der Hanse Merkur (Testsieger bei Stiftung Warentest 08/2012), bezahlen Personen ab 65 3,50 Euro täglich. Für 90-Tage Langzeiturlaub in der Türkei würde der zusätzliche Versicherungsschutz also bei vertretbaren 350,- Euro liegen.

cover-testKostenloses eBook: Rentner-Paradiese im Ausland
Erfahren Sie, in welchen Ländern und Regionen Sie besonders günstig Langzeiturlaub machen können. Einfach E-Mail-Adresse eintragen und im Anschluss das 25-seitige eBook kostenlos herunterladen.
* Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

One Comment on “Krankenversicherung für Türkei-Auswanderer, Rentner & Langzeiturlauber”

  1. Der deutsche Auslandskrankenschein muss erst bei der türkischen Krankenkasse vorgelegt werden. Dort bekommt man einen neuen, türkischen Krankenschein der die gleiche Geltungsdauer wie der deutsche Schein hat. Erst dieser wird vom Arzt akzeptiert.
    Techniker-Krankenkasse- Versicherte können günstige private Zusatzversicherungen abschließen.
    Auch privat bezahlte Arztrechnungen können bei der deutschen Krankenkasse eingereicht werden und werden wohl teilweise oder auch voll erstattet. Besser vorher bei seiner Krankenkasse erkundigen. Diese Angaben erfolgten auf eigene Erfahrungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.