Auswandern nach Malaysia

Carina16.11.2009 in Länder

Gibt es eigentlich noch Ziele für Auswanderer, die nicht oder nur bedingt von der Wirtschaftskrise betroffen sind? Ja es gibt sie noch! Wie wäre es denn mit Malaysia? Der asiatische Staat verzeichnet 2008 ein Wirtschaftswachstum von 4,6 % . Auch sonst hat Malaysia einiges zu bieten und lässt die Herzen der Auswanderer höher schlagen.

Einst hing Malaysias Wirtschaft von seinen agrarischen Rohstoffen ab. Das ist heute anders, denn Malaysia hat sich im Laufe der Jahre zum einem aufstrebenden Industriestandort entwickelt. Die Wirtschaftsdaten sind trotz der weltweiten Krise so hervorragend, dass auch für dieses Jahr ein kräftiges Wirtschaftswachstum zu erwarten ist. Wirtschafts- und Finanzexperten sind sich einig, dass dieser Trend auch weiterhin anhalten soll. Auch der Export ist stetig im Aufwind. Es ist kaum zu glauben, aber Malaysia gehört in Sachen IT und Elektronik zu den wichtigsten Handelsnationen der Welt.

Malaysia hat sich für die kommenden Jahre hohe Ziele gesteckt. Das Land will auch weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein und sich schon in naher Zukunft zu einem weltweit anerkannten Industriestaat entwickelt. Auch der Tourismussektor soll weiter erschlossen werden. Malaysia ist sehr interessiert an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Nationen und ständig auf der Suche nach neuen Investoren.

Die Arbeitslosenquote in Malaysia ist nicht der Rede wert. Der gesamte Arbeitsmarkt gilt als äußerst stabil. Das merkt man natürlich auch an den Jobangeboten, denn davon gibt es in Malaysia reichlich. Nur leider fehlt es an passenden Bewerbern, denn bisher hat der asiatische Staat in Sachen Ausbildungspolitik nur wenig getan. Das soll sich jetzt ändern, denn bis 2020 will man die Ausbildung im eigenen Land auf ein internationales Niveau bringen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Malaysische und ausländischen Firmen in Malaysia müssen daher auf internationale Bewerber zurückgreifen.

Diese Tatsachen bieten gute Grundlagen für Auswanderer, wenn sie in Malaysia auf Jobsuche gehen wollen. In nahezu allen Bereichen mangelt es an qualifizierten Bewerbern. Momentan bietet die Informationstechnologie und die Biotechnologie die besten Jobaussichten. Auch im Bereich Kommunikation sind ausländische Fachkräfte herzlich willkommen. Ferner werden im Bereich Tourismus, Gastronomie, Service und Hotel erfahrene Bewerber gesucht. Generell kann man sagen, dass Akademiker fast aller Fachrichtungen und Fachkräfte mit Berufserfahrung sehr gute Chancen auf einen Job in Malaysia haben. Hier eine Übersicht der Jobbörsen für Malaysia:
http://my.jobstreet.com/
http://malaysia.recruit.net/
Auch die bekannte Job-Portale wie zum Beispiel http://www.monster.com.my/ bieten Jobangebote in Malaysia.

Nicht nur für Arbeitnehmer, auch für Investoren wird Malaysia zunehmend interessanter. Die politische Lage in dem Land ist seit Jahren stabil und auch die gut ausgebaute Infrastruktur lässt ausländische Unternehmen aufhorchen. Malaysia ist ein ausgezeichneter Wirtschaftstandort. Davon sind jetzt schon mehr als 4000 Unternehmen aus 50 verschiedenen Ländern überzeugt, die momentan in Malaysia tätig sind. Die Tendenz ist steigend und birgt somit auch immer Chancen für Auswanderungsinteressierte, in Malaysia Fuß zu fassen.

Auch Auswanderer nach Malaysia müssen bürokratische Hürden überwinden. Wer bereits eine Arbeitsstelle vorweisen kann, erhält einen sogenannten „Employment Pass“. Vorausgesetzt, dass der Arbeitsvertrag über mindestens 2 Jahre laufen muss und das der Mindestverdienst bei 3000 RM liegt. Die Antragsstellung wird meist vom zukünftigen Arbeitgeber übernommen. Allerdings ist der „Employment Pass“ nur begrenzt gültig. Ehepartner und Kinder können problemlos mit einreisen.

Diese Form des Visums beruht auf einer arbeitsrechtlichen Basis. Der Arbeitsplatz in Malaysia wird nur dann an einen ausländischen Bewerber vergeben, wenn sich kein einheimischer Arbeitnehmer finden lässt. Bei ausländischen Firmen, die in Malaysia tätig sind, gelten zum Teil auch andere Regelungen.

Arbeitszeit und Arbeitsregelungen sind im Arbeitsvertrag festgeschrieben. Vom Gesetz her gibt es allerdings keine wirklichen Vorgaben, so dass Arbeitsverträge sehr individuell gestaltet sind. Das gilt natürlich in erster Linie für malaysische Arbeitgeber.

Ein mit Deutschland vergleichbares Sozialversicherungssystem existiert in Malaysia nicht. Es gibt nur den sogenannten „Employees Provident Fund“. Die Erwartungen sollten aber nicht zu hoch gesteckt werden, denn in erster Linie werden dadurch spätere Rentenzahlungen gesichert.

Auch die Krankenversicherung und die Krankenversicherungsleistungen in Malaysia können nicht mit Deutschland verglichen werden. Die Krankenversicherung übernimmt immer nur die Kosten für einen stationären Krankenhausaufenthalt. Ambulante Behandlungen, somit auch Arztbesuche, müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Die Tarife und Leistungen sind von vielen Kriterien abhängig. Die meisten Arbeitgeber versichern ihre Angestellten in einer Gruppenkrankenversicherung. Um im Ernstfall wirklich abgesichert zu sein, sollte man vorsichtshalber eine Krankenversicherung für Auswanderer abschließen.

Natürlich werden auch in Malaysia Steuern erhoben. Steuerpflichtig, ist jeder, der sich in Malaysia aufhält. Die Steuerpflicht tritt nach sechs Monaten dauerhaften Aufenthalts in Kraft. Die Höhe der zu zahlenden Steuer ist vom Einkommen abhängig.

Wer ohne Vorurteile und mit ein wenig Mut nach Malaysia auswandert, wird schnell gefangen sein von der asiatischen Faszination. Auswanderer müssen die Mentalität der Malaysier kennen und lieben lernen. Nur so wird die Auswanderung ein Erfolg.

6 Comments on “Auswandern nach Malaysia”

  1. Hallo,
    ich war selbst schon einmal in Melaka und Kuala Lumpur um dort Urlaub zu machen. Ich bin sogar mit einer dortigen Recruiterin befreundet.

    Der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft sind in der Tat robust.
    Man darf aber auch nicht vergessen, dass der Lebensstandard nicht unbedingt mit Deutschland vergleichbar ist, auch nicht das Vergütungsniveau.
    Es gibt natürlich auch Dinge wie Shopping Malls, die mir in Malaysia besser gefallen haben als in Deutschland.
    Das Multi-Kulti hat mir dort sehr gut gefallen.
    Als Europäer hat man wohl noch den Vorteil, dass man bei Regenwetter einfacher ein Taxi ergattern kann als Einheimische.

    Bevor man dorthin auswandern möchte, sollte man erstmal dort Urlaub gemacht haben. Insbesondere ist das Klima nicht jedermanns Sache.
    Und hier sind meine Urlaubsbilder
    http://jungbauer.brinkster.net/pictures/asia/Malaysia/KualaLumpur/bilder.html

  2. Hallo,

    wir leben seit mehr als 2 Jahren in unserer neuen Wahlheimat Malaysia. Den Schritt der Auswanderung haben wir nicht bereut. Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit, die Infrastruktur ist sehr gut, Malaysia ist ein sehr sichereres und friedliches Land.
    Den Schritt des Auswanderns sollte man gut überlegen und lange voraus planen. Am besten mehrmals vorher dort Urlaub verbringen, zu verschiedenen Jahreszeiten und nicht im „all inclusive Hotel“, sondern in einer Ferienwohnung!
    Für alle die tropisches Klima mögen ist Malaysia eine gute Wahl.

    Mehr Infos über Leben, Auswandern und Reisen in Malaysia auf meiner Webseite:
    http://sites.google.com/site/malaysiaauswandern

  3. Hallo Christa

    Gerne würde ich mit Ihnen in Kontakt treten da wir eine kleine junge Familie sind die auch den Traum vom Auswandern verwirklichen wollen.Nach langer Suche sind wir von Malaysia fazienierd.
    Danke im voraus für die Bemühungen

    Ron

  4. Pingback: Auswandern Handbuch | visit malaysia with friends

  5. Hallo, ich bin frühberentet worden und überlege mit meiner Frau zusammen Deutschland zu verlassen. Mehrere Aufenthalte in Singapur, dort lebt Verwandtschaft haben uns speziell für Malaysia begeistert. Ein sehr sicheres und freundliches Land. Was gibt es für mich als Rentner zu beachten? Meine bessere Hälfte würde gern dort, wenn möglich im Gesundheitswesen arbeiten wollen. Ist das Programm MM2H für uns das Richtige? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Dankeschön für die Info. Gruß und Glück auf aus dem Revier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.