Busuu Erfahrungen: Die Sprachlern-App im Test

Rainer HellsternSprachkurse5 Kommentare

Busuu Logo

Die Sprachlerncommunity Busuu ermöglicht, im Internet zahlreiche neue Sprachen zu erlernen. Im folgenden Testbericht möchte ich euch einen Überblick über die enthaltenen Funktionen geben und meine Erfahrungen mit dem Sprachkurs schildern:

Wer steckt hinter Busuu?

Von der Sprache Busuu dürften die meisten vermutlich noch nichts gehört haben. Busuu ist eine Sprache in Kamerun, die aktuell nur noch von acht Menschen gesprochen wird.

Gegründet wurde das gleichnamige Unternehmen 2008 von Bernhard Niesner und Adrian Hilti in Madrid. Mittlerweile sitzt das Unternehmen aber in London und bietet Online-Sprachkurse zu insgesamt 12 Sprachen. Laut eigener Website nutzen bereits über 100 Millionen Menschen Busuu. Damit zählt Busuu zu den größten Online-Sprachschulen der Welt.

Ganz interessant: Eine Studie der City University of New York und University of South Carolina hat im Jahr 2016 herausgefunden, dass 22 Stunden Sprachkurs mit Busuu Premium (der kostenpflichtigen Version des Sprachkurses) einem Semester Sprachunterricht an einer Universität entsprechen.

Welche Sprachen bietet Busuu an?

Zum Sprachangebot von Busuu gehören derzeit zwölf Sprachen: Arabisch, brasilianisches Portugiesisch, Deutsch, Chinesisch (Mandarin), Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Beim Englisch- und beim Französischkurs ist ein zusätzlicher Businesskurs enthalten.

Deutschkurs Deutsch
Englischkurs Englisch
Spanischkurs Spanisch
Italienischkurs Italienisch
Französischkurs Französisch
Portugiesischkurs Portugiesisch
Arabisch Arabisch
Chinesisch Mandarin (China)
Japanisch Japanisch
Polnischkurs Polnisch
Russisch Russisch
Türkischkurs Türkisch

Ist Busuu für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet?

Die Kurse bei Busuu decken die Stufen A1 bis B2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) ab und sind somit für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Wie kann ich mich bei Busuu anmelden?

Die Anmeldung ist über die Website www.busuu.com oder die Sprachlern-Apps möglich. Die Apps können kostenlos im Google Play Store (Android) und Apple App Store (iOS) heruntergeladen werden. Die Registrierung ist via E-Mail-Adresse oder Google / Facebook Account möglich.

Nutzer werden im Anschluss gefragt, welche Sprache sie lernen möchten. Außerdem wird nach dem Kenntnisstand in der gewünschten Sprache gefragt. Während Sprachschüler ohne Vorkenntnisse direkt zum Kursbereich weitergeleitet werden, können Schüler mit Vorkenntnissen erst mal einen 10-minütigen Einstufungstest ablegen. Der Test enthält Übungen zum Hör- und Textverständnis sowie Schreibübungen. Anhand der erreichten Punktzahl wird das Sprachniveau mit den Stufen A1 bis B2 festgelegt. Hierbei orientiert sich Busuu am GER. Schüler, die das Niveau A2 erreicht haben, für die sind alle Kurse der Stufe A1 als abgeschlossen markiert (grüner Haken). Nichtsdestotrotz können die Kurse der unteren Niveaustufen beliebig oft wiederholt werden. Wer den Einstufungstest zu einem späteren Zeitpunkt durchführen (oder wiederholen) möchte, findet diesen unter “Einstellungen”.

Was bietet die kostenlose Mitgliedschaft?

Nach der Anmeldung beginnen User zunächst mit einer kostenlosen Mitgliedschaft. Bei der kostenlosen Mitgliedschaft erhält man Zugriff auf 1 Sprache und ein paar Probelektionen zum Einstieg. Diese enthalten Multiple-Choice Aufgaben sowie Sprech- und Schreibübungen. Zudem ist der Vokabeltrainer freigeschaltet, in den die Vokabeln aus den Übungen automatisch übernommen werden. Das ist ausreichend für einen ersten Test, man stößt aber relativ schnell an Grenzen. Zudem erinnert Busuu Nutzer recht regelmäßig und hartnäckig daran, zum kostenpflichtigen Premiumaccount zu wechseln.

Keinen Zugriff hat man mit dem kostenlosen Account auf den Großteil des Übungsteils, die Grammatiklektionen sowie den individuellen Lernplan. Zudem ist es beim kostenlosen Account nicht möglich, die Community-Funktionen zu nutzen. Der Kontakt zu Muttersprachlern und das gemeinsame Lernen ist nur für Premiumnutzer zugänglich.

Kursaufbau und Lernkonzept

Der Kurs ist thematisch gut sortiert, auf der Startseite gibt es eine Übersicht der verschiedenen Kurselemente. Zum einen ist der “Komplette Englischkurs” zu finden, welcher über 100 Lektionen enthält und in allen angebotenen Sprachen vorhanden ist. Zudem gibt es spezielle Themenkurse rund um die “Aussprache”, “Reisen” und den “Business-Englischkurs”. Beim Englischkurs gibt es zudem Video-Lektionen mit Inhalten der New York Times. Allerdings sind nicht alle Sprachen soweit ausgebaut wie der Englischkurs, bei den meisten gibt es nur eine Sektion “Kompletter Kurs” und den “Reise-Kurs”.

Busuu Kursübersicht
Busuu Kursübersicht

Klickt man auf den kompletten Englischkurs, werden im Folgenden alle enthaltenen Lektionen angezeigt. Positiv fällt auf, dass diese anhand der jeweiligen Niveaustufe A1 bis B2 des GER sortiert sind. Der komplette Englischkurs besteht aus über 100 Lektionen. Einzelne Lektionen können zwischen 3 und 30 Minuten Zeit in Anspruch nehmen, was bereits in der Beschreibung auf der Übersichtsseite angezeigt wird. Längere Lektionen, die häufig gegen Ende einer Niveaustufe auftauchen, sind in mehrere Teile aufgeteilt, so dass man den Stoff in kleinere Lernhäppchen aufteilen kann und nur selten länger als 10 Minuten für eine einzelne Aufgabe benötigt. Der Kurs lässt sich somit gut in den Alltag integrieren.

Die Kursinhalte der einzelnen Lektionen wurden interaktiv aufbereitet. Dazu gehören Multiple-Choice Aufgaben, Hörverständnis-, Sprech- und Schreibübungen. Die Lernenden werden dabei stets durch Audiomaterial und Bildern unterstützt. Beim Aussprachetraining nutzt Busuu eine Spracherkennung und gibt ein direktes Feedback, ob die Aussprache korrekt ist:

Am Ende einer Lektion werden die falsch beantworteten Fragen erneut abgefragt, so dass Fehler direkt ausgebügelt werden können.

Premium-Mitgliedschaft

Den vollen Zugriff auf Busuu erhalten Nutzer mit kostenpflichtiger Premium-Mitgliedschaft. Für Premium-Mitglieder ergeben sich die folgenden Vorteile:

Lernplan

Ein ganz interessantes Feature ist der individuelle Lernplan. Hier kann angegeben werden wann und wie lange täglich gelernt werden soll. Zudem kann das gewünschte Sprachniveau (bis B2) angegeben werden. Busuu zeigt im Anschluss an, bis wann man dieses Ziel beim gegenwärtigen Lerntempo erreicht und erinnert zudem täglich an die Übungseinheiten.

Business-Kurse (Englisch / Französisch)

In den Businesskursen werden beispielsweise Schreibübungen zum Lebenslauf und zur Teilnahme an Vorstellungsgesprächen angeboten. Auch die tägliche Bürokommunikation (telefonieren oder E-Mails schreiben) sowie Präsentationen sind Teil des Lernprogramms.

Grammatikeinheiten

Neben dem reinen Übungsteil bietet Busuu Premium umfangreiches Lern- und Übungsmaterial zum Lernen der Grammatik.

Vokabeltrainer

Premium-Mitglieder erhalten Zugriff auf den Vokabeltrainer. Dieser wird automatisch mit den Vokabeln aus den Übungslektionen gefüllt. Beim Vokabeltraining setzt Busuu auf Spaced Repetition, einer Lernmethode, bei der zunehmende Zeitabstände zwischen den Wiederholungen liegen. Bei Busuu sind es drei Stufen, bis die Vokabeln fest im Langzeitgedächtnis verankert sind.

Community

Weltweit hat die Online-Community von Busuu über 100 Millionen Nutzer. Ein großer Vorteil besteht darin, dass der Online-Kontakt zu Muttersprachlern in der jeweiligen Lernsprache möglich ist, beispielsweise als Tandempartner zum gemeinsamen lernen. Um die eigene Aussprache zu verbessern, kann man Sprachaufnahmen an andere Mitglieder senden und diese bitten das Gesprochene zur kommentieren. Es gibt allerdings keine Garantie dafür, dass der Tandempartner die Qualifikation besitzt, das Gesprochene zu bewerten.

Busuu Zertifikate (nur Premium Plus)

Busuu orientiert sich wie weiter oben beschrieben am GER und bietet Kurse der Stufen A1 bis B2 an. Für jede der 4 Stufen ist es möglich einen Abschlusstest zu machen. Dieser dauert ca. 15 Minuten. Der Test kann nur einmal alle zwei Wochen ablegt bzw. wiederholt werden. Bei Bestehen erhalten Nutzer ein Abschlusszertifikat von McGraw-Hill Education, einem US-amerikanischen Schulbuch- und Bildungsverlag.

Was kostet Busuu?

Wer Busuu einfach mal testen möchte, kann dies mittels der kostenlosen Basisversion tun. Die Premium-Mitgliedschaft kostet für eine Sprache 9,99 Euro im Monat (Stand 05/2020). Wählen Nutzer eine längere Vertragslaufzeit, ermäßigt sich der Preis deutlich. So wird eine 12-monatige Mitgliedschaft mit 69,96 Euro berechnet, der 24-monatige Zugang zu der Lernplattform kostet 129,84 Euro. Neben dem Premium-Tarif bietet Busuu noch den Premium-Plus Tarif. Dieser enthält vollen Zugriff auf alle 12 Sprachen sowie die Sprachzertifikate und kostet monatlich nur knapp einen Euro mehr. Bei Busuu handelt es sich um ein Abo, welches sich automatisch verlängert, sofern es vor Ende der Vertragslaufzeit nicht gekündigt wurde.

LaufzeitBusuu Premium (1 Sprache)Busuu Premium Plus
(12 Sprachen)
1 Monat9,99 Euro10,99 Euro
12 Monate69,96 Euro (5,83 Euro monatlich)79,92 Euro (6,66 Euro monatlich)
24 Monate129,84 Euro (5,41 Euro monatlich)149,67 Euro (6,24 Euro monatlich)

Bei der Buchung des Premium oder Premium-Plus Tarifs über die Website werden als Zahlarten Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) und PayPal angeboten.

Wie kann ich Busuu kündigen?

Wer Busuu kündigen und das Abo nicht fortführen möchte, muss bei der Desktop-Version rechts oben auf das „Benutzerprofil“ und im Anschluss auf den Menüpunkt „Einstellungen“ klicken. Dort befindet sich der Reiter „Mitgliedschaft“, unter dem das Premium-Abo gekündigt werden kann.

Klickt man auf „Premium-Abo kündigen“, wird allerdings nicht das Abo gekündigt, sondern erst wird nach den Gründen gefragt. Wer sich dort durchklickt und dann final noch mal auf „Premium Abo kündigen“ klickt, wird allerdings ebenfalls nicht gekündigt, sondern der Browser versucht ein E-Mail-Programm wie MS Outlook oder Thunderbird zu öffnen (sofern man überhaupt ein Mailprogramm installiert hat), mit dem eine vorgefertigte Kündigungsemail an Busuu geschickt werden soll. Das ist wirklich sehr Kunden-unfreundlich gelöst und statt direkt die Bestätigung für die Kündigung zu erhalten, muss man erst mal die E-Mail an Busuu schicken und auf die Bestätigung warten! Die Antwort mit Bestätigung kam aber innerhalb von 24 Stunden per E-Mail.

Fazit

Alltagstauglichkeit: Die kurzen Übungslektionen lassen sich sehr gut in den persönlichen Alltag integrieren. Fünf bis zehn Minuten reichen mit Busuu bereits zum Lernen. Zudem werden im Rahmen der Lektionen nützliche Vokabeln, Phrasen und Sätze vermittelt, die sich in Alltagssituation (auf Reisen, bei der Arbeit oder beim Einkauf ) gut anwenden lassen.

Benutzerfreundlichkeit: Die Kursoberfläche ist übersichtlich gestaltet, so dass sich neue Nutzer schnell zurechtfinden.

Dikaktik: Die Lektionen auf Busuu sind gut durchdacht und bieten eine interaktive Umsetzung. Übungsformen wie Multiple-Choice, Lückentexte und Hörverständnisübungen werden dabei sehr häufig eingesetzt. Etwas mehr Abwechslung wäre hier wünschenswert. Zwar bietet Busuu seit 2016 auch Aussprachetraining mittels einer Spracherkennungssoftware, damit wird aber im Vergleich zu anderen Anbietern noch recht wenig gearbeitet. Dafür setzt Busuu mehr auf die Community und die Möglichkeit, anderen Nutzern Audioaufnahmen zuzusenden, die diese dann korrigieren. Hierbei kann allerdings keine Garantie gegeben werden, dass das Feedback richtig ist.

Grammatik: Busuu bietet Grammatikerklärungen- und Übungen, wobei die Erklärungen zur Grammatik und Wiederholungsmöglichkeiten nach meinem Geschmack noch etwas ausführlicher sein könnten.

Kursumfang: Was die inhaltliche Tiefe angeht, zählt Busuu sicher zu den umfangreicheren Sprachkursen. Die Übungen sind auch für die jeweiligen Sprachniveaus des GER angemessen. Busuu eignet sich somit für alle, die selbstständig (oder als Ergänzung zu einem klassischen Sprachkurs) eine Sprache lernen möchten.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Basis-Mitgliedschaft ist kostenfrei und ermöglicht einen guten ersten Einblick. Auch die Premium-Mitgliedschaft ist mit Kosten von 6 bis 10 Euro pro Monat sehr erschwinglich.

Alternativen

Babbel: Ein ebenfalls sehr umfangreicher Online-Sprachkurs. Babbel bietet vielseitige Übungsformen, sehr viel Aussprachetraining (mittels Spracherkennung) und mehr Tiefe bei den Grammatikerklärungen.

Mondly: Die Sprachlern-App ist sehr motivierend und ermöglicht auf spielerische Art und Weise Sprachen zu lernen.

weitere Alternativen

Busuu Bewertung

8.3

PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS

8.5/10

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

8.0/10

VERMITTLUNG DES LERNSTOFFS

8.5/10

Pros

  • Gute Sprachauswahl
  • Integrierter Vokabeltrainer
  • Grammatikerklärungen
  • Unterwegs lernen mit den Apps (iOs/ Android)
  • Niedriger Preis

Cons

  • Übungsvielfalt könnte besser sein
über mich
Rainer Hellstern

Rainer Hellstern

Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Rainer und ich bin Gründer und Autor des Auswandern Handbuchs. Seit 2008 verfasse ich hier im Blog Beiträge rund um die Themenfelder Arbeiten, Leben und Rente im Ausland. Du findest hier Informationsmaterial zu über 50 Auswanderungzielen weltweit!

5 Kommentare bei “Busuu Erfahrungen: Die Sprachlern-App im Test”

  1. Avatar
    Rollygirl

    Hört sich gut an. Ist denn das Englisch was man dort lernen kann Amerikanisches Englisch oder dieses beknackte Schulenglisch was keinem was nützt? (Ist doch Amerikanisches Englisch was am meisten gesprochen wird oder vertue ich mich jetzt total?)

  2. Rainer
    Rainer

    Hallo Rollygirl, beim amerikanischen und britischen Englisch sind ca. 95% der Wörter/ Begriffe identisch. Was die Unterschiede betrifft, findest du im Internet zahlreiche Wortlisten “Amerikanisches vs. Britisches Englisch”.

    Bei Busuu gibt es außerdem die Möglichkeit mit einem Tandempartner zu lernen. In deinem Fall, würde ich mir dann jemanden aus den USA suchen.

  3. Avatar
    Monika

    Hallo Leute,

    wer weiß, wie und wo ich babbel und busuu kündigen kann?
    Habe einfach keine Zeit zum Lernen und Geld übrig auch nicht. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.