Jicki Erfahrungen: Entspannt neue Sprachen lernen

Rainer HellsternSprachkurseKommentar verfassen

Ganz entspannt Sprachen lernen mit Jicki

Wer möchte sich nicht ganz entspannt zurücklehnen und dabei neue Sprachen lernen? Halt! Stopp! Du musst nicht weitersuchen! Die aus Freiburg stammende Sprachlern-App Jicki bietet genau zu diesem Zweck konzipierte Audio-Sprachkurse an. Mit diesen kannst du dich quasi nebenbei mit fremdsprachlichen Inhalten berieseln lassen (die sogenannten Sprachduschen). Das stumpfe Auswendiglernen von Vokabeln und die mühsame Grammatikarbeit gehören der Vergangenheit an. Doch ist es mit der innovativen Methode tatsächlich möglich neue Sprachen zu lernen? Im Rahmen meines ausführlichen App-Tests habe ich den Kurs genau untersucht und berichte nun über meine Erfahrungen mit Jicki.

Welche Sprachen bietet Jicki?

Aktuell bietet Jicki insgesamt 9 Fremdsprachen an. Neben den beliebten Klassikern wie Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch werden auch weniger verbreitete Sprachen wie Griechisch, Russisch und Schwedisch angeboten. Deutsch- und Ukrainischkurse sind seit einiger Zeit ebenfalls enthalten, doch deren Umfang ist noch äußerst begrenzt (Siehe: Ist Jicki für Anfänger- und Fortgeschrittene geeignet?).

EnglischkursEnglisch
SpanischkursSpanisch
ItalienischkursItalienisch
FranzösischkursFranzösisch
GriechischkursGriechisch
SchwedischkursSchwedisch
RussischRussisch
Deutschkurs Deutsch (auf Basis von Arabisch / Ukrainisch)
Ukrainischkurs Ukrainisch

Ist Jicki für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet?

Wichtig zu wissen, die Sprachen sind unterschiedlich weit ausgebaut. Am weitesten entwickelt ist der Englischkurs, welcher neben Einsteiger- und Aufbaukursen auch Fortgeschrittenenthemen wie beispielsweise Englisch für den Beruf (Business-English) enthält. In der folgenden Tabelle habe ich die Anzahl der Lektionen, Lerninhalte und das maximale Sprachniveau anhand des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) eingetragen. Laut eigenen Angaben fügt Jicki mehrmals im Jahr neue Lektionen hinzu.

SpracheAnzahl der LektionenLerninhalteMax. Sprachniveau (GER)*
Englisch168Einsteiger, Basis, Aufbau, für Schüler, Beruf, Verben, AusspracheB2/C1
Französisch143Einsteiger, Basis, Aufbau, für Schüler, Urlaub, Verben, AusspracheB1
Italienisch98Einsteiger, Basis, Aufbau, Urlaub, Verben, AusspracheB1
Spanisch75Einsteiger, Basis, Urlaub, Verben, AusspracheA2
Griechisch46Einsteiger, Basis, Urlaub, AusspracheA1
Russisch44Einsteiger, Basis, Verben, AusspracheA1
Schwedisch43Einsteiger, Basis, Verben, AusspracheA1
Deutsch12EinsteigerA1
Ukrainisch12EinsteigerA1

* Maximaler GER nach meiner persönlichen Einschätzung

Eine einzelne Lektion dauert zwischen 15 und 20 Minuten und lässt sich gut in den Alltag integrieren. Lediglich bei den Fortgeschrittenenthemen im Englischkurs (Business Englisch) können die Kurse etwas länger dauern (zwischen 20 und 25 Minuten). Bei einer Sprache wie Englisch kommt man somit auf Unterrichtsmaterial für beinahe 60 Stunden bei einmaligem durchhören, also deutlich mehr als bei einem Hörbuch.

Wie funktioniert die Anmeldung bei Jicki?

Jicki ist ein Online-Sprachkurs, der sowohl als App auf allen Mobilgeräten mit iOS & Android und im Web unter www.jicki.de verfügbar ist. Die App kann in den bekannten App Stores (Google Play Store / Apple App Store) kostenlos heruntergeladen werden. Die Anmeldung ist mit der persönlichen E-Mail-Adresse möglich. Direkt nach der kostenlosen Anmeldung kann man die gewünschte Lernsprache auswählen. Bei der kostenlosen Version erhalten Lernende Zugriff auf zwei kostenlose Probelektionen in der gewünschten Sprache (à 20 Minuten). Erst danach muss auf das kostenpflichtige Modell (Was kostet Jicki?) gewechselt werden.

Kursaufbau & Lernkonzept

Das Lernkonzept von Jicki basiert auf der Birkenbihl Methode, einer nach der Sprachlehrerin Vera F. Birkenbihl benannten Methode zum Sprachenlernen. Komplexe Sachverhalte sollen dabei einfach und unterhaltsam, über mehrere Phasen verteilt, vermittelt werden. Schauen wir uns daher die verschiedenen Phasen einmal genauer an. Alle Lektionen von Jicki sind nach den folgenden Muster aufgebaut:

Einleitung

Jede Lektion besitzt eine kurze Einleitung auf Deutsch. Die Einleitung kann beispielsweise eine kurze Entspannungsübung sein.

„Machen Sie es sich ganz bequem und lockern Sie zu enge Kleidungsstücke. Wenn Sie wollen, können Sie während der folgenden Lektion die Augen schließen….“

In anderen Lektionen stellt ein Sprecher die Story / Hintergrundgeschichte der Lektion vor:

„Dein erster Tag in Madrid. Du bist direkt vom Flughafen zum Hotel gefahren. Du steigst aus und schaust die Straße herunter…. Die Atmosphäre der Straße gibt dir das Gefühl hier genau richtig zu sein. Mit diesem Gefühl betrittst Du dein Hotel und startest in das nächste Kapitel.“

1. Hören (Vorstellung der Vokabeln)

In Phase 1 werden die in der Lektion vorkommenden Vokabeln vorgestellt. Zu Beginn wird das Wort immer in der Fremdsprache vorgesprochen, danach folgt die deutsche Übersetzung und im Anschluss erneut noch einmal in der Fremdsprache. Zu Beginn handelt es sich um einzelne Wörter, die im Anschluss ggf. zu Redewendungen zusammengefasst werden. Von den 15 bis 20 Minuten einer Lektion wird ungefähr die Hälfte der Zeit für die Vorstellung der Vokabeln verwendet. Bis zu 90 Vokabeln können pro Lektion vorkommen, die man sich aber natürlich nicht alle merken kann. Ziel ist es auch nicht die Vokabeln auswendig zu lernen, sondern sich einfach davon berieseln zu lassen (=Sprachdusche).

2. Verstehen (Dialog)

Nach der Vorstellung der Vokabeln folgt ein kurzer Dialog in der Zielsprache, der zwischen 3 und 5 Minuten dauert. In diesem unterhalten sich mehrere Personen in der Fremdsprache. Die im ersten Teil vorgestellten Vokabeln kommen natürlich im Dialog vor. Teilweise bauen die Dialoge in den Lektionen aufeinander auf, so dass zusammenhängende Geschichten entstehen. Von der Story sollte man allerdings auch nicht zu viel erwarten. Inhaltlich können die Geschichten nicht mit der Spannung in einem guten Hörbuch mithalten.

3. Sprechen (Aktiv nachsprechen)

In der dritten Phase erhalten Lernende die Möglichkeit, die Vokabeln aktiv nachzusprechen. Hierzu wird der Dialog wieder in kleinere Abschnitte – meist Sätze – zerlegt und von einer Sprecherin vorgesprochen. Danach folgt eine Pause, in welcher die Lernenden die Sätze nachsprechen können.  

Nach Phase 3 ist eine Lektion abgeschlossen.

Begleitbuch in der App / Web

Zu jeder Lektion ist ein 3-4 seitiges Begleitbuch in der App oder Web-Version von Jicki enthalten. Darin sind alle Wörter und Dialoge enthalten und können nach- oder während der Audiolektion mitgelesen werden.

Zu jeder Jicki Lektion gibt es ein Begleitbuch
Zu jeder Jicki Lektion gibt es ein Begleitbuch

Alle Kurse sind mit Musik hinterlegt

Alle Lektionen sind bei Jicki mit entspannender Musik hinterlegt. Dabei handelt es sich um Instrumentalmusik (z. B. Klavier-, Flöten- oder Geigenklänge), die in einem langsamen Tempo gespielt werden. Die Musik lenkt nicht ab, sondern soll im Gegenteil die Aufnahmebereitschaft erhöhen. Der Einsatz von Musik basiert auf der Lernmethode der Suggestopädie. Allerdings muss an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass laut aktuellem Stand der wissenschaftlichen Forschung die Wirkung von Musik auf den Lernerfolg umstritten ist. Lernende können in der App bei der Musikauswahl zwischen modern und klassisch auswählen, sowie die Lautstärke regeln und sofern gewünscht ganz ausschalten.

Begleitbuch / Musikauswahl finden sich in der App ganz unten
Begleitbuch / Musikauswahl finden sich in der App ganz unten

Was kostet Jicki?

Jicki ist als Abo mit Laufzeiten von 3, 6 oder 12 Monaten erhältlich. Die Abo-Laufzeit verlängert sich automatisch, wenn dieses nicht vor Ablauf des Abo-Zeitraums gekündigt wird. Egal welche Abo-Laufzeit man wählt, bei Jicki erhält man immer Zugriff auf alle 9 Lernsprachen.

LaufzeitPreis pro MonatGesamt­preiszum Angebot
3 Monate9,95 Euro29,85 Eurozum Angebot
6 Monate

7,95 Euro – 20 % Ersparnis47,70 Eurozum Angebot
12 Monate5,95 Euro – 40 % Ersparnis71,40 Eurozum Angebot

Die Wahl der Abo-Laufzeit würde ich auch von der gewählten Lernsprache abhängig machen. Der Englischkurs bietet Unterrichtsmaterial für beinahe 60 Stunden, entsprechend macht hier ein längeres Abo von 6 bis 12 Monaten durchaus Sinn. Der Griechischkurs ist nach 15 Stunden durchgehört, hierfür sollte selbst bei mehrmaligem Anhören ein 3-monatiges Abo ausreichen. Der Deutsch- und der Ukrainischkurs enthalten nur wenige Lektionen. Wer ein kostenpflichtiges Abo abschließt, für den ist bei den Sprachen das 3 Monats-Abo ausreichend.

Um nicht zu viel zu zahlen, sollte man Jicki direkt über die Website www.jicki.de kaufen und nicht als In-App-Kauf in den App Stores von Apple oder Google (Android). Denn dort können zusätzliche Gebühren anfallen. Jicki bietet eine 20-tägige Geld-Zurück-Garantie bei nicht gefallen. Die Kündigung ist ganz einfach auf der Website möglich.

Jicki Lifetime (einmal zahlen, lebenslang nutzen)

Aktuell ist Jicki im Rahmen eines Sales auch als Lifetime-Angebot mit einem 50 % Rabatt erhältlich. Der lebenslange Zugriff auf alle 9 Sprachen ist dann für einmalig 189€ (statt 379€) erhältlich.

LaufzeitSprachenGesamt­preiszum Angebot
Dauerhaft9 Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Russisch, Schwedisch, Ukrainisch
189 Eurozum Angebot

Kann ich Jicki kostenlos testen?

Bei Jicki ist ein kostenloser Test möglich. Nach der Anmeldung erhalten Lernende 2 kostenlose Probelektionen in der gewünschten Sprache (à 20 Minuten).

Jicki kostenlos testen

Fazit

Gleich zu Beginn möchte ich klarstellen: Ohne Fleiß wird man nicht in der Lage sein, eine Fremdsprache zu erlernen. Allein durch passives Zuhören wird es schwierig, eine neue Sprache zu beherrschen. Für mich persönlich stellt Jicki eine tolle Ergänzung dar, besonders wenn ich nach einem langen Arbeitstag keine Lust mehr habe, am Bildschirm zu lernen. In solchen Momenten kann ich mich mit Jicki hervorragend entspannen und mit Vokabeln berieseln lassen.

Alltagstauglichkeit: Die App ist überall nutzbar und auch gut geeignet, wenn man beruflich viel mit dem Auto, Zug oder Flugzeug unterwegs ist. Die Lektionen lassen sich herunterladen, so dass man auch lernen kann, wenn man auf Reisen mal kein Internet hat oder auf dem Sofa liegt und entspannt.

Audioqualität: Die Audioqualität des Kurses ist gut. Die Sprecher sind Muttersprachler und gut verständlich. Die Musik im Hintergrund ist angenehm und wirkt entspannend, auch wenn der Lerneffekt umstritten ist. Wer einen hochwertigen Audio-Sprachkurs sucht, wird mit Jicki fündig.

Benutzerfreundlichkeit: Die App ist einfach zu bedienen und man findet sich sehr schnell zurecht. Der Player erinnert an andere Musik-Streaming-Dienste wie beispielsweise Spotify. Eine FAQ / Hilfeseite steht bei Problemen sowohl mobil in der App als auch auf der Website zur Verfügung und beantwortet die wichtigsten Fragen. Zudem sollte man regelmäßig einen Blick auf das Begleitbuch werfen. Einzelne Lektionen höre ich immer mehrfach an und blättere zumindest beim ersten Durchlauf immer in diesem.

Kursumfang: Der Kursumfang hängt von der gewählten Sprache ab. Während man den Deutsch- oder Ukrainischkurs in wenigen Stunden durchgehört hat, benötigt man für den Englischkurs beinahe 60 Stunden. Wer sich für Jicki entscheidet, sollte berücksichtigen, dass nicht alle Sprachen gleich weit ausgebaut sind.

Preis: Der Preis von Jicki ist fair und bewegt sich auf einem ähnlichen Niveau wie andere Online-Sprachkurse. Die Kosten von Babbel sind beispielsweise etwas höher als bei Jicki. Die Kurse von Mondly sind etwas günstiger. Allerdings lassen sich andere Anbieter auch nur schwer mit Jicki vergleichen, da diese einen eher traditionellen Lernansatz verfolgen und andere Inhalte bieten.

Was fehlt bei Jicki:

Grammatik: Jicki bietet keine Grammatikerklärungen. Wer auch die Grammatik lernen und verstehen möchte, muss einen anderen Online-Kurs buchen oder zumindest als Ergänzung einen zweiten Kurs dazu buchen (Siehe Alternativen).

Gamification: Immer beliebter werden Online-Sprachkurse, bei denen Lernende ähnlich wie bei Computerspielen Punkte sammeln können (sogenannte Gamification). Das motiviert Lernende am Ball zu bleiben und regelmäßig zum Sprachkurs zurückzukehren. Gamification bietet Jicki leider nicht. Bekannte Beispiele für Online-Kurse mit Gamification sind Mondly und DuoLingo.

Jicki kostenlos testen

Alternativen zu Jicki

Die beliebte Sprachlern-App Babbel hat seit einiger Zeit ebenfalls Audiolektionen und Podcasts in die App integriert. Deren Umfang ist zwar deutlich geringer als bei Jicki (Audiomaterial von 3 bis 5 Stunden), dafür bietet Babbel überdies einen vollwertigen Online-Sprachkurs mit Übungen, Grammatikerklärungen und einem Vokabeltrainer zu einem etwas höheren Preis. Es kann also sinnvoll sein, Babbel als Ergänzung dazuzubuchen.

Zum Babbel Testbericht »

Jicki Bewertung

8

PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS

8.0/10

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

9.0/10

VERMITTLUNG DES LERNSTOFFS

7.0/10

Pros

  • Große Sprachauswahl
  • Unterwegs lernen mit den Apps (iOS/ Android)
  • Attraktiver Preis
  • Innovative Lernmethode

Cons

  • Fehlende Grammatikerklärungen
  • Fortgeschrittenenkurse nicht für alle Sprachen erhältlich
über mich

Rainer Hellstern

Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Rainer und ich bin Gründer und Autor des Auswandern Handbuchs. Seit 2008 verfasse ich hier im Blog Beiträge rund um die Themenfelder Arbeiten, Leben und Rente im Ausland. Du findest hier Informationsmaterial zu über 50 Auswanderungzielen weltweit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.