Italki Erfahrungen: Einfach den besten Sprachlehrer finden

Rainer HellsternSprachkurseKommentar verfassen

Den perfekten Sprachlehrer finden mit italki

Italki ist einer der bekanntesten Marktplätze, auf denen Sprachschüler einen Sprachlehrer finden können. Die Plattform bietet Unterricht in über 150 Sprachen an, von Weltsprachen wie Englisch, Mandarin und Spanisch bis hin zu exotischen Regionalsprachen. In diesem Artikel teile ich meine persönlichen Erfahrungen mit italki und gebe Tipps, wie du den perfekten Lehrer findest.

Wer steckt hinter italki?

Italki wurde bereits 2006 gegründet und besteht seit mehr als 15 Jahren. Ursprünglich war italki ein soziales Netzwerk für Sprachlernende. Obwohl italki auch weiterhin zahlreiche Features einer Online Community bietet (z. B. Blogposts, Podcasts, Quizzes…), liegt der Fokus inzwischen klar auf dem Marktplatz, auf dem Sprachschüler und Sprachlehrer zusammenfinden. Auf der Plattform sind laut eigenen Angaben zufolge mehr als 30.000 muttersprachliche Lehrkräfte registriert, die Einzel- und Gruppenunterricht in über 150 verschiedenen Sprachen anbieten. Über 10 Millionen Mitglieder sind in der italki Community registriert.

Welche Sprachen bietet italki?

Italki bietet mehr als 150 Sprachen. Im Folgenden habe ich diese einmal alphabetisch aufgelistet. Natürlich sind alle Weltsprachen von Arabisch, Englisch, Französisch, Chinesisch, Hindi bis Spanisch enthalten und darüber hinaus noch zahlreiche Regionalsprachen und Dialekte. Bei Sprachen wie Chinesisch sind neben Mandarin Dialekte wie Kantonesisch oder Taiwanesisch enthalten. Bei Deutsch kann auch Schweizerdeutsch gelernt werden. Während bei den bekannten Sprachen unzählige Lehrkräfte zur Verfügung stehen, findet man bei so manchem Exoten (z. B. Baskisch, Flämisch…) nur eine Handvoll Lehrkräfte.

*** Italki Gutschein: Erhalte 10 Dollar Startguthaben bei der Buchung deines ersten Lehrers. ***

Afrikaans
Aiki (Kibet)
Aiki (Runga)
Ainu
Akan Twi
Albanisch
Amerikanische Gebärdensprache (ASL)
Amharisch
Arabisch
Arabisch (Ägypten)
Arabisch (Golf)
Arabisch (Levantinisch)
Arabisch (Maghrebinisch)
Arabisch (Moderner Standard)
Arabisch (Sudanesisch)
Aragonesisch
Aramäisch
Argentinische Gebärdensprache
Armenisch
Aromunisch
Aserbaidschanisch
Aseri
Assamesisch
Assiniboine (Nakota)
Australische Gebärdensprache (Auslan)
Awarisch
Aymara
Bago-Kusuntu
Bagri
Balinesisch
Bambara (Bamanankan)
Banjaresisch
Barawana (Baré)
Bari
Baskisch
Batak Toba
Batsisch
Bayerisch
Bedscha
Belait
Belutschisch
Bengalisch
Berberisch (Tamazight)
Bhojpuri
Bislama
Blackfoot (Niitsi’powahsin)
Bosnisch
Brasilianische Gebärdensprache (LIBRAS)
Bretonisch
Britische Gebärdensprache (BSL)
Buginesisch
Bulgarisch
Burmesisch
Cebuano
Chavacano
Cherokee
Chewa (Chichewa)
Chibarwe
Chinesisch (Andere)
Chinesisch (Hakka)
Chinesisch (Hokkien)
Chinesisch (Kantonesisch)
Chinesisch (Mandarin)
Chinesisch (Shanghai)
Chinesisch (Taiwanesisch)
Chiquitano
Choctaw
Chuwabu
Cree
Crow
Daakaka
Dakota
Dänisch
Dari
Daza
Dela-Oenale
Deutsch
Deutsch (Österreich)
Dinka
Domari
Dothraki
Dotyali
Drehu
Dzongkha
Elsässisch
Englisch
Ersjanisch
Esperanto
Estnisch
Ewe
Ewondo (Fang)
Färöisch
Fidschi (ITaukei)
Filipino (Tagalog)
Finnisch
Flämisch
Fon
Französisch
Friesisch
Fulfulde
Fur
Furlanisch
Ga
Gälisch (Irisch)
Gälisch (Manx)
Gälisch (Schottisch)
Galizisch
Gallo
Garifuna
Gebärdensprache (Andere)
Georgisch
Griechisch
Griechisch (Alt)
Grönländisch
Guambiano
Guarani
Gujarati
Gullah
Gullah (Afro-Seminolisch)
Haitianisch
Hausa
Hawaii Pidgin (Hawaii Creole English)
Hawaiian
Hebräisch
Hindi
Hmong
Honduranische Gebärdensprache (LESHO)
Hunsrückisch
Iban
Ido
Igbo
Indonesisch
Inguschisch
Internationale Gebärdensprache (International Sign – IS)
Inuinnaqtun
Inuktitut
Inuvialuktun
Isländisch
Italienisch
Ixcatec
Jamaikanisch
Japanisch
Japanisch (Okinawa)
Japanische Gebärdensprache
Javanisch
Jiddisch
Jugoslawische Gebärdensprache
Juhuri
Kachin (Jingpho)
Kalanga
Kalmückisch
Kannada
Kanuri
Kasachisch
Katalanisch
Kekchi (Q’eqchi’)
Kenjeje
Khmer (Kambodschanisch)
Khmu
Khoemana
Khoisan (Tsoa)
K’iche’
Kikuyu
Kinyarwanda
Kirgisisch
Kirundi
Klingonisch
Konkani
Koptisch
Koreanisch
Kornisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch
Ladinisch
Ladino (Judenspanisch)
Lakota
Lao
Latein
Lau
Lettisch
Limburgisch
Litauisch
Litzlitz (Naman)
Lombardisch
Luganda
Luo
Luxemburgisch
Maasai
Madagassisch
Maithili
Malaiisch
Malayalam
Maledivisch (Dhivehi)
Maltesisch
Mamuju
Mandinka
Mandschurisch
Manggarai
Maori
Mapudungun
Marathi
Marri Ngarr
Marschallesisch
Masalit
Matztekisch
Mauritisch
Mayathan
Mazedonisch
Mekeo
Mexikanische Gebärdensprache (LSM)
Minangkabau
Mingrelisch
Mirandesisch
Miyako
Mnong
Mon
Mongolisch
Montenegrinisch
Nahuatl
Nambya
Natchez
Navajo (Diné Bizaad)
Ndebele
Neapolitanisch (Napoletano)
Nepalesisch
Neverver
Newar
Niederländisch
Nigerianisches Pidgin
Nord-Efate (Nakanamanga)
Norwegisch
Nubisch (Midob)
Nubisch (Nobiin)
Nuer
Odia
Ogiek (Akiek)
Ojibwe
Okinawanisch
Okzitanisch
Oneida
Oromo
Palauisch
Pandschabi
Pa’o
Papiamentu
Paschtunisch
Persisch (Farsi)
Polnisch
Portugiesisch
Quechua
Rohingya
Romanisch
Rumänisch
Rumänisch (Balkan)
Rumänisch (Sinti)
Rumänisch (Vlax)
Russisch
Sa Samisch (Kildin)
Samisch (Lule)
Samisch (Nördliches)
Samoanisch
Sanskrit
Sardinisch
Schwedisch
Schweizerdeutsch
Schweizerdeutsche Gebärdensprache
Schweizerisch-Französische Gebärdensprache
Scots
Sekani
Sena
Serbisch
Sesotho
Setswana
Sfyria
Shan
Sherpa
Shona
Shona (Ndau)
Shoshoni
Shumashti
Silbo Gomero
Sindhi
Singhalesisch
Sizilianisch
Slowakisch
Slowenisch
Somalisch
Spanisch
Suaheli
Sudanesisch
Swazi
Syrisch
Tadschikisch
Tamang
Tamilisch
Tatar
Telugu
Thailändisch
Tharu
Tibetanisch
Tigrinya
Tlingit
Toki Pona
Tongaisch
Tschechisch
Tschetschenisch
Tschuktschisch
Türkisch
Turkmenisch
Tutsong
Tz’utujil
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Usbekisch
Uyghur
Venda
Vietnamesisch
Walisisch
Waray
Wayuu
Weißrussisch
Wolof
Wyandot
Xhosa
Xitsonga
Yakut
Yola
Yoruba
Zaghawa (Beria)
Zapotekisch
Zarma
Zaza (Nördlich)
Zhuang
Zulu

Ist italki für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet?

Italki orientiert sich wie die meisten Online-Sprachschulen am GER, dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Wer diesen nicht kennt, dieser teilt Sprachkenntnisse in sechs Stufen von A1 (Anfänger) bis C2 (Experte) ein und beschreibt die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Lernende auf jeder Stufe besitzen sollten. Bei jeder Lehrkraft wird im Profil angezeigt, bis zu welcher Fähigkeitsstufe sie unterrichten. Die Angaben lassen sich aber natürlich erst im Gespräch mit der Lehrkraft überprüfen.

Beispiel: Eine Lehrkraft und das von ihr angebotene Sprachniveau (Spanisch)

Bietet italki einen Einstufungstest?

Wer seine eigene Einstufung nach dem GER nicht kennt oder nach einigen Stunden den persönlichen Lernerfolg messen möchte, kann bei italki einen Einstufungstest durchführen. Der Test dauert 45 bis 60 Minuten. In dieser Zeit müssen 45 Fragen beantwortet werden. Die Kosten für den Einstufungstest belaufen sich auf 28 Euro. Der Test ist allerdings nicht für alle 150 Sprachen erhältlich, sondern nur für die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Japanisch, Portugiesisch und Italienisch.

Wie finde ich den richtigen Lehrer bei italki?

Kommen wir nun zum wichtigsten Punkt, die Auswahl der passenden Lehrkraft.

Wichtig zu wissen, auf italki sind 2 Arten von Lehrkräften zu finden. Zum einen professionelle Lehrkräfte, die als Sprachlehrer ausgebildet und akkreditiert sind. Von der Plattform wird überprüft, ob es sich um eine seriöse Ausbildung handelt (z. B. bei Englischlehrern: Celta Certificate oder eine entsprechende Hochschulausbildung). Des Weiteren findet man bei italki sogenannte Community Tutoren, die zwar keine formale Ausbildung zum Sprachlehrer besitzen, in der Regel Muttersprachler mit einer gewissen Leidenschaft für die jeweilige Sprache sind. Community Tutoren können beispielsweise Studierende beliebiger Fachrichtungen sein, die mit italki nebenher Geld verdienen. Community Tutoren eignen sich gut für Konversationsstunden und sind in der Buchung meist günstiger als professionelle Lehrkräfte (Siehe: was kostet italki?)

Da es auf der Plattform Tausende Lehrkräfte gibt und jeder Lehrer eine eigene Profilseite besitzt, ist es sinnvoll, Sprachlehrer zunächst mittels der Suchfunktion zu filtern. Hier bietet italki die folgenden Suchfilter:

  • Muttersprachler: Grundsätzlich empfiehlt es sich, mit einem Muttersprachler zu lernen. Lediglich bei exotischen Sprachen muss man diesen Filter ggf. ausschalten.
  • Lehrkraft kommt aus: Bei vielen Sprachen gibt es verschiedene Dialekte. Wer beispielsweise ein Auslandssemester in Buenos Aires plant, sollte sich einen Spanischlehrer aus Argentinien suchen, da der Dialekt vom Hochspanisch stark abweicht.
  • Spricht auch: Grundsätzlich ist es empfehlenswert, mit dem Lehrer ausschließlich in der Lernsprache zu kommunizieren. Bei Spracheinsteigern (oder wenn alle Erklärungsversuche scheitern), sind aber Englisch- oder Deutschkenntnisse (eher selten vorhanden) von Vorteil.
  • Preis: Hier kannst du bis zu einem bestimmten Stundenpreis filtern (Siehe: was kostet italki?)
  • Stundenkategorie: Hier stehen verschiedene Kategorien wie Sprechen, Lesen, Schreiben, Grammatik, Bewerbungsgespräch, Präsentation oder Testvorbereitung (z.B. Englisch TOEFL oder IELTS Test) zur Auswahl.
  • Unterrichtszeit: Seid flexibel was die Unterrichtszeit betrifft und bedenkt die Zeitverschiebung. Was in Deutschland als eine passende Unterrichtszeit erscheint, ist in Asien / Südamerika ggf. mitten in der Nacht.
  • Lehrkrafttypen: Professionelle Lehrkraft oder Community Tutor

Hat man die Suche mittels Filtern eingeschränkt, werden im Anschluss die passenden Lehrerprofile angezeigt. Diese sind ähnlich wie Amazon Produktseiten aufgebaut und enthalten eine kurze Selbstbeschreibung inkl. der Sprachkenntnisse/Sprachniveau, eine Videovorstellung, Bewertungen der Schüler sowie diverse Statistiken zur Lehrkraft (durchgeführte Stunden, Anzahl der Schüler..).

*** Italki Gutschein: Erhalte 10 Dollar Startguthaben bei der Buchung deines ersten Lehrers. ***

Profil einer Lehrkraft
Bewertungen von Schülern
Lehrerstatistik

Der bestmögliche Bewertungsdurchschnitt liegt bei 5.0, was auch von zahlreichen Lehrkräften erreicht wird. Interessant ist auch das Verhältnis von Schülern zu durchgeführten Stunden (Stunden geteilt durch Schüler). Je größer das Verhältnis von Stunden zur Schülerzahl, desto mehr zufriedene Stammkunden hat die Lehrkraft. Regelmäßig wiederkehrende Schüler sind ein sehr gutes Qualitätssignal für die Lehrkraft.

Außerdem werden bei jedem Lehrer die angebotenen Stunden / Unterrichtsinhalte angezeigt. Lehrer bieten häufig vergünstigte Probestunden an, welche 30 – 60 Minuten dauern können. In der Probestunde findet ein erstes Kennenlernen mit der Lehrkraft statt (finde ich ihn/sie sympathisch?). Zudem werden die konkreten Bedürfnisse des Lernenden abgefragt und die Lehrkraft demonstriert, wie der Unterricht üblicherweise abläuft.

Achtet darauf, dass die Lehrkraft keinen klassischen Frontalunterricht anbietet und sich auf den Schüler und seine Bedürfnisse einlässt. Stunden, in denen nur der Lehrer spricht und der Schüler zuhört, sind kein erfolgversprechendes Format, um eine Sprache zu lernen. Wichtig ist es, möglichst viel selbst zu sprechen und die Grammatik/Vokabeln quasi nebenher zu lernen.

Neben der Probestunde werden auch die weiteren Kursangebote angezeigt. Sehr häufig sind dies Gesprächsstunden (Conversation Practice), sowie Stunden, bei denen sich eine Lehrkraft auf eine bestimmte Thematik vorbereiten muss. Letztere sind in der Regel etwas teurer.

Zu guter Letzt besitzt jede Lehrkraft einen eigenen Kalender, in dem verfügbare Stunden angezeigt und in dem Buchungen vorgenommen werden können. Nach der Buchung muss die Lehrkraft die Stunde bestätigen und es kann losgehen. Häufig schreibt dich ein Lehrer nach der Buchung direkt an und fragt nach den Themenwünschen.

Der Unterricht

Für die Teilnahme am Unterricht benötigen Lernende einen internetfähigen PC/Laptop mit Webcam oder ein Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Bei Grammatikstunden, die mit Präsentationen oder Unterrichtsmaterialien arbeiten, ist ein größerer Bildschirm einem Smartphone vorzuziehen, während ein Smartphone für eine Gesprächsstunde ausreichend ist.

Italki bietet eine eigene Konferenzsoftware namens italki Classroom, ähnlich wie Skype oder Zoom, sowie die italki-APP, die Android und iOS unterstützt. Die Lehrkräfte können jedoch auch Skype, Zoom oder Google Hangouts für den Unterricht nutzen, je nach ihren persönlichen Vorlieben. Sie stellen neben den Kommunikationstools auch die Unterrichtsmaterialien (z. B. Google Docs oder PDFs) zur Verfügung, sofern dies nicht anders angegeben ist.

Der Ablauf der Stunden beginnt in der Regel mit etwas Smalltalk zur Einführung, gefolgt von der konkreten Problemstellung der Unterrichtsstunde. Wie bereits angesprochen, sollte ein Lehrer direkt nach der Buchung der Unterrichtsstunde nach den gewünschten Themen fragen und sich entsprechend vorbereiten, sofern es sich nicht um eine reine Konversationsstunde handelt.

Was kostet Italki?

Die Preise bei italki können von Lehrkraft zu Lehrkraft stark variieren. Die Lehrer stammen aus unterschiedlichen Weltregionen, so dass das Lohnniveau weit auseinandergehen kann. Für eine 60-minütige Unterrichtseinheit bezahlt man bei einem professionellen Lehrer in der Regel zwischen 12 und 27 Euro pro Stunde. Teurer sind Spezialstunden, wenn z. B. auf einen Sprachtest / Zertifikat vorbereitet werden soll. Die Community Tutoren sind in der Regel günstiger, eine Stunde Gesprächspraxis ist bereits ab 10 bis 15 Euro möglich, manchmal sogar günstiger.

Einige Lehrer bieten auch vergünstigte Stunden, wenn Schüler Pakete mit mehreren Stunden buchen.

Bezahlung:

Bevor man eine Stunde buchen möchte, muss man entsprechende Credits erwerben. Die kleinstmögliche Einzahlung beträgt 10 US-Dollar, was nach aktuellem Stand in etwa 9,50 Euro sind. Bedenken sollte man dann, dass eine Stunde häufig mehr als 10 Dollar kostet, so dass eine Einzahlung erst ab 20 Dollar sinnvoll ist. Credits verfallen nach einem Jahr, wenn sie nicht genutzt werden.

Bezahlt werden kann mit den in Deutschland bekannten Bezahlmethoden Debitkarte, Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung. Darüber hinaus wird noch Skrill angeboten, eine Zahlungsmethode, die ähnlich wie PayPal funktioniert, aber in Deutschland nicht so weit verbreitet ist.

Gutschein

Erhalte 10 Dollar Startguthaben bei der Buchung deines ersten Lehrers in Höhe von mindestens 20 Dollar.

Gutschein einlösen

Kann ich italki kostenlos testen?

Zwar bietet italki keine kostenlose Testphase an, Lernende können allerdings vergünstigte Probestunden bei zahlreichen Lehrern absolvieren. Mit dem 10 Dollar Startguthaben lässt sich häufig bereits eine Probestunde durchführen.

Fazit

Die Sprachauswahl bei italki ist gigantisch, so dass die Plattform insbesondere als Vorbereitung für exotische Länder und Sprachen eine sehr gute Option darstellt. Die Auswahloptionen bei der Lehrersuche sind vielfältig, dennoch erhalten Lernende mitunter unzählige Lehrer vorgeschlagen. Daraus den passenden Lehrer auszuwählen, ist nicht immer einfach und kostet Zeit. Neulinge sollten zu Beginn verschiedene Lehrer im Rahmen von Probestunden ausprobieren. Natürlich schwankt die Qualität des Unterrichts von Lehrer zu Lehrer, insgesamt habe ich aber gute Erfahrungen gesammelt. Auch preislich ist italki attraktiv.

Alternativen zu Italki

Preply: Preply ist im Prinzip ganz ähnlich wie italki aufgebaut. Preply bietet Online Einzelunterricht mit 12.000 Lehrern in über 50 Sprachen. Mehr zu Preply

Lingoda: Die Online-Sprachschule Lingoda bietet Gruppen- und Einzelunterricht in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Deutsch an. Das Sprachniveau reicht bis ans B2/C1 Niveau des GER. Die Unterrichtsmaterialien für alle Kenntnisstufen (A1 bis B2/C1) wurden von der Sprachschule erstellt und sind standardisiert. Das erleichtert das Lernen mit unterschiedlichen Lehrern ungemein. Mehr zu Lingoda.

Wie sind deine Erfahrungen mit italki?

Offenlegung

Dieser Artikel enthält einige Werbe bzw. Affiliate-Links zu italki. Wenn Du Dich für italki entscheiden solltest und auf einen Link (zum Angebot) klickst, bezahlst Du denselben Preis wie sonst auch. Dir entstehen durch einen Klick weder Nachteile noch irgendwelche Kosten. Du unterstützt damit aber meine Arbeit und ich erhalte eine kleine Provision. Jene Links ermöglichen somit die Aufrechterhaltung des Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert