Girokonto für Deutsche im Ausland

Rainer20.11.2014 in Vorbereitung

Wer sich für längere Zeit im Ausland aufhält, benötigt heutzutage nicht mehr unbedingt ein Girokonto im Gastland. Einige deutsche Banken erlauben mittlerweile auch im Ausland kostenlose Bargeldabhebungen. Solche „auslandstauglichen Konten“ sind beispielsweise für Austauschstudenten, (Langzeit)Urlauber und Auslandsrentner sinnvoll. Aber auch für Auswanderer ohne Wohnsitz in Deutschland, die hierzulande noch Einnahmen erwirtschaften (z.B. Mieten), ist die Kontoeröffnung möglich. Ein solches Konto kann allerdings nur bei ausgewählten Banken geführt werden. Die Details hierzu liefert der folgende Artikel:

Girokonten für Auslandsdeutsche im Vergleich

Die bekanntesten Anbieter sind die DKB (Direktbank-Tochter der bayerischen Landesbank) und die Comdirect-Bank (Bank-Tochter der Commerzbank). Großer Vorteil bei beiden Banken ist die kostenlose Kontoführung (keine Monatsgebühren/ kein Gehaltseingang erforderlich). Man erhält eine deutsche Bankleitzahl und Kontonummer. Bei den beiden Banken wird das Konto komplett online geführt (Überweisungen via Online Banking), die Kontoauszüge kann man selber ausdrucken. Für Deutsche im Ausland ist die enthaltene Visa-Kreditkarte von besonderer Bedeutung. Mit dieser kann man weltweit an 1 Million Automaten gebührenfrei Bargeld abheben.

Girokonten im Vergleich
comdirect dkb
Kontoführungsgebühr kostenlos kostenlos
Bankkarten

EC-Karte und Visa-Kreditkarte (beide kostenlos)

comdirect

EC-Karte und Visa-Kreditkarte (beide kostenlos)

dkb-visacard

Geldabheben in Deutschland

kostenlos mit EC-Karte
– nur Cash Group Automaten*

kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)

Geldabheben
im Ausland
kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)
kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)
Kontoantrag online online
Identitätsfeststellung
in Deutschland
PostIdent, VideoIdent (Webcam) PostIdent, VideoIdent (Webcam)
Konto erlaubt Auslandswohnsitz
Identitätsfeststellung
im Ausland
Notar Lokale Bank / Rechtsanwalt
Prämie bei Kontoeröffnung 100 Euro
Jetzt kostenlos anmelden Jetzt kostenlos anmelden

*9.000 inländische Geldautomaten der Cash Group Banken Deutsche Bank, Commerzbank, Hypovereinsbank und Postbank.

Die vorgestellten Girokonten können bequem online eröffnet werden. Wie bei allen deutschen Banken wird zur Kontoeröffnung eine Identitätsfeststellung verlangt (Geldwäschegesetz). In Deutschland kann man die Identitätsfeststellung in einer Filiale der Deutschen Post vornehmen lassen (sogenanntes Postident Verfahren). Alternativ ist seit Oktober 2014 das Video-Ident Verfahren möglich, bei dem die Identitätsfeststellung im Rahmen eines Video-Chats mit einem Bankmitarbeiter vorgenommen wird. Hierfür benötigt der Antragsteller lediglich einen internetfähigen PC mit Webcam sowie den Personalausweis bzw. Reisepass. Das Video-Ident Verfahren ist momentan allerdings auf Deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland beschränkt.

Das Konto kann aber auch im Ausland (Identifizierung bei einer lokalen Bank/ Rechtsanwalt) eröffnet werden. Die hierfür anfallenden Kosten werden allerdings nicht von der Bank getragen. Hinweis: Mit negativem Schufa-Eintrag ist die Kontoeröffnung allerdings nicht möglich.

P.s. Weil man mit den Konten im Ausland kostenlos Bargeld abheben kann, lohnen sich diese auch hervorragend als kostenlose Zweitkonten für den Urlaub. Ich selbst nutze das DKB-Konto daher bereits seit Jahren auf Reisen!

Ist das Geld abheben mit den beiden Girokonten wirklich kostenlos?

Geld abheben im Ausland

Geld abheben im Ausland

Ja, mit der enthaltenen Visa-Kreditkarte kann weltweit an über 1 Million Geldautomaten kostenlos Bargeld abgehoben werden. Wird von einem Automaten dennoch eine Gebühr fürs Bargeldabheben fällig (z.B. in Thailand verlangen Automaten grundsätzlich eine Zusatzgebühr von 150 Baht), kann man diese Kosten von der Bank zurückverlangen. Nach Erhalt der monatlichen Visa-Abrechnung, kopiert man die entsprechenden Posten und reicht diese über das Online-Formular der Bank ein. Dann werden die Kosten zurückerstattet.

Hinweis: Wer allerdings mit der enthaltenen Giro/EC-Karte im Ausland Geld abhebt, muss hierfür Gebühren zahlen. Also unbedingt beim Geldabheben die Visa-Kreditkarte verwenden! Wer im Geschäft/ Restaurant mit der Visa-Kreditkarte bezahlt, muss ebenfalls eine Auslandseinsatzgebühr (z.B. bei der DKB 1,75%) zahlen. Tipp: Mit der Visa-Kreditkarte holt man sich im Ausland genügend Geld am Automaten und zahlt ansonsten alles bar. Dann ist der Auslandseinsatz mit der Kreditkarte wirklich kostenlos.

Für wen ist ein solches Girokonto sinnvoll ist?

Als Rentner im Ausland

Grundsätzlich ist es für die Deutsche Rentenversicherung möglich, die Rente auf ein ausländisches Girokonto zu überweisen. Großer Nachteil ist allerdings, die Gebühren für das Führen des ausländischen Kontos, werden von der Deutschen Rentenversicherung nicht übernommen. Außerdem muss je nach Land mit einer deutlich längeren Transaktionsdauer gerechnet werden. Auch für Rentner im Ausland ist daher ein kostenloses Online-Konto bei der DKB oder Comdirect-Bank empfehlenswert.

Für Expats / Personen die im Ausland arbeiten

Wer im Ausland arbeitet, muss zwangsläufig ein Konto bei einer lokalen Bank eröffnen, auf welchem dann Gehaltszahlungen/ Geschäftseinnahmen eingehen. Schließlich werden Auslandsüberweisungen schnell sehr teuer. Gleiches gilt, wer beispielsweise im Ausland ein Auto kauft und eine Kfz-Versicherung abschließt. Sonderfall-EU: Ab 2014 gibt es europaweit einheitliche Kontonummern (Iban, Sepa und Bic). Auslandsüberweisungen innerhalb der Gemeinschaft kosten nicht mehr wie Inlandsüberweisungen und dürfen zudem nicht länger als einen Bankarbeitstag dauern. Für EU-Bürger ist daher nicht mehr unbedingt erforderlich, Konten in mehreren Ländern zu besitzen.

Im Urlaub / Im Ausland Geld abheben

Möchte man im Ausland nur an sein Erspartes aus Deutschland kommen (z.B. im Urlaub, Geschäftsreise, Rente, Studium, Praktikum oder Ausbildung), benötigt man eigentlich kein Girokonto vor Ort. Man kann sein Geld ja weltweit einfach per Kreditkarte abheben. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass Geldabheben mit Kreditkarte oder EC-Karte im Ausland sehr teuer sein kann. Die Hausbanken wie Sparkasse, Post- oder Commerzbank verlangen hierfür in der Regel Gebühren von mehreren Euro pro Transaktion z.B.

  • Sparkasse: Barabhebungen kosten mindestens 1 Prozent des Geldbetrags (mind. 5,00 Euro)
  • Postbank: Barabhebungen kosten mindestens 1% des Betrages (mind. 5,99 Euro)
  • Deutsche Bank: An Automaten der Deutsche Bank Gruppe kann im Ausland kostenlos Geld abgehoben werden. (z.B. Barclays (UK), Bank of America (USA)). Ansonsten werden ebenfalls Gebühren fällig.

Auch für den Urlaub empfiehlt sich die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos bei der DKB oder Comdirect-Bank.