Sprachen lernt man am besten dort, wo sie gesprochen werden. Daher bietet es sich für Studenten an ein Praktikum, ein Auslandssemester oder einen Sprachkurs im Ausland zu absolvieren. Das Studium im Ausland sorgt für viele neue Erfahrungen und macht sich zudem ausgesprochen gut im Lebenslauf! Für einen längeren Auslandsaufenthalt gilt es, eine ganze Menge Vorbereitungen zu treffen. Zu den wichtigsten zählt die Vorsorge für den Krankheitsfall. Worauf es bei der Auswahl der Auslandskrankenversicherung ankommt, sowie einen Vergleich mit günstigen Tarifen, liefert der folgende Artikel.

Warum ist eine Auslandskrankenversicherung für Studenten so wichtig?

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt im Krankheitsfall nur die Kosten im Inland und einigen weiteren europäischen Staaten mit Sozialversicherungsabkommen. Hält man sich außerhalb dieser Länder auf, besteht keinerlei Versicherungsschutz. Wer beispielsweise für 6 Monate in den USA, Kanada oder Australien studieren möchte, sollte keinesfalls ohne Auslandskrankenversicherung in den Flieger steigen, denn im Ernstfall sind die gesamten Kosten aus eigener Tasche zu zahlen. Ein längerer Krankenhausaufenthalt, ein Krankenrücktransport nach Deutschland, eine Bergungsmaßnahme oder auch eine Operation kann schnell mehrere zehntausend Euro kosten. Fürs Auslandssemester sollten Studenten daher eine spezielle Langzeit-Auslandskrankenversicherung abschließen, einfache Reiseversicherungen decken meist nur eine begrenzte Aufenthaltsdauer von wenigen Wochen ab und sind entsprechend ungeeignet.

Online-Tarifrechner

Einen schnellen Preisvergleich der verschiedenen Auslandskrankenversicherungs-Tarife für Studenten bietet der folgende Rechner. Derzeit enthalten sind Tarife von der HanseMerkurSTA Travel und Travelscure (Würzburger Versicherungs-AG). 


Jahre
Reiseregion

Sonstiges

Los geht’s

 

 
 

Tarifübersicht

Hinweis für Handynutzer: diese Tabelle lässt sich seitlich verschieben.
Tarife für jedermann anzeigen

TravelSecure HanseMerkur STA Travel
Tarifname Young Travel Basis Reiseversicherung für Schüler & Studenten[3] Reise-Krankenschutz
Preis pro Monat ab 25,42 Euro
(~ 0,82 Euro pro Tag)
ab 31,50 Euro
(~ 1,05 Euro pro Tag)
ab 34 Euro
(~ 1,13 Euro pro Tag)
Maximale Reisedauer 3 Jahre 5 Jahre 5 Jahre
Altersgrenze 55 Jahre 35 Jahre 69 Jahre, darüber maximal 1 Jahr Reisedauer
Notfall-Service: 24-Stunden-Hotline
Medizinisch sinnvoller Rücktransport im Krankheitsfall
Zahnbehandlungen
Selbstbehalt ohne Selbstbehalt ohne Selbstbehalt Wahlweise mit / ohne Selbstbehalt buchbar (max. 50 Euro)
Erstattung bei vorzeitiger Rückreise
Nachträgliche Verlängerung während der Reise, sofern die maximale Versicherungsdauer noch nicht erreicht wurde
Stiftung Warentest nicht getestet
nicht getestet nicht getestet
Urlaubsreisen sind versichert [4] [3]
Berufliche Reisen & Auslandsaufenthalte sind versichert
u.a. Work & Travel[4]

u.a. Au Pair, Work & Travel[3]
Heimaturlaub mitversichert
nur im teureren Exklusiv Tarif

6 Wochen Heimaturlaub pro Jahr

6 Wochen Heimaturlaub pro Jahr
Produktinfos herunterladen Produktinfo Young Travel Produktinfo Reiseversicherung für Schüler & Studenten Produktinfo STA Travel
zum Angebot zum Angebot zum Angebot

[3] Versicherungsfähig sind bei der HanseMerkur Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden, Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zur Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergehend im Ausland aufhalten bis zur Vollendung des 35. Lebensjahres (35. Geburtstag).
[4] Der Versicherungstarif „Young Travel“ von TravelSecure ist zugänglich für Schüler, Studenten, Doktoranden, Work & Travel-Programme, Freiwilligenarbeit / Volunteers, Sprachschüler, Praktikanten, WWOOFer sowie Backpacker und Globetrotter.

Fazit

TravelSecure

Bei Travelsecure handelt es sich um den Online-Versicherungstarif der Würzburger Versicherungs-AG. Für junge Menschen bietet TravelSecure mit dem Tarif “TravelSecure Young” eine sehr günstige Möglichkeit, lange Auslandsaufenthalte von bis zu drei Jahren abzusichern. “TravelSecure Young” ist in den drei Varianten Basis (ab 0,82 Euro/Tag), Komfort (ab 1,02 Euro/Tag) und Exklusiv (ab 1,39 Euro/Tag) erhältlich, wobei der günstige Basistarif einige Einschränkungen hat. Zahnbehandlungen und ärztlich verordnete Hilfs- und Heilmittel werden jeweils nur bis maximal 250 Euro/Jahr übernommen. Der teurere Exklusiv-Tarif enthält im Gegensatz dazu neben der 100-prozentigen Übernahme von Zahnbehandlungen / Hilfs- und Heilmitteln auch für 6 Wochen pro Jahr Versicherungsschutz im Heimatland. Hinsichtlich Reisezweck ist der Tarif sehr offen, so dürfen sich beispielsweise auch Backpacker und Globetrotter bis zu einem Alter von 55 Jahren mit dem Tarif versichern.

Zum Angebot (TravelSecure)

HanseMerkur

Bei der HanseMerkur können Schüler und Studenten ab 1,05 Euro pro Tag eine Reisekrankenversicherung mit einer maximalen Reisedauer von 5 Jahren abschließen. Bei schmerzstillenden Zahnbehandlungen werden pro Versicherungsjahr bis zu 250 Euro übernommen, Heimaturlaub ist bereits für 6 Wochen pro Versicherungsjahr enthalten. Auch die HanseMerkur bietet ein teureres Premiumpaket (ab 1,39 Euro/Tag) mit weiteren Zusatzleistungen. Versicherbar sind bei der HanseMerkur Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden, Teilnehmer an Work & Travel Programmen oder sonstige Personen, die sich nachweislich zu Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen vorübergend im Ausland aufhalten.

Zum Angebot (HanseMerkur)

STA Travel

Ab 34 Euro monatlich (~1,13 Euro täglich) ist bei STA Travel die Auslandskrankenversicherung erhältlich, welche ebenfalls sehr lange Auslandsaufenthalte von bis zu 5 Jahren erlaubt. Auch bei diesem Tarif ist Heimaturlaub von bis zu 6 Wochen pro Reisejahr sowie Zahnbehandlungen von bis zu 250 Euro pro Jahr enthalten. Bei STA Travel handelt es sich zwar um einen auf Studenten spezialisierten Reiseveranstalter, doch der Tarif offen für jedermann, also nicht nur Studenten und Schüler. Wer beim Reiseveranstalter STA Travel die Auslandskrankenversicherung bucht, schließt die Versicherung bei deren Versicherungspartner Allianz Global Assistance ab.

Zum Angebot (STA Travel)

Worauf sollte man bei einer Auslandskrankenversicherung achten?

Bei längeren Auslandsaufenthalten steigt irgendwann das Risiko, einmal einen Arzt aufsuchen zu müssen. Besteht kein oder nur unzureichender Versicherungsschutz, müssen die anfallenden Kosten selbst gezahlt werden. Das kann in vielen Ländern teuer werden. Eine gute Auslandskrankenversicherung übernimmt in diesem Fall die Kosten. Vor dem Abschluss sollten Studenten die folgenden Punkte beachten:

  • Preis: Eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung ist für Studenten in den meisten Fällen sehr günstig. Bereits ab etwa einem Euro pro Tag ist ein umfassender Versicherungsschutz für junge Erwachsene zwischen 20 und 35 Jahren möglich. Abhängig sind die Beiträge allerdings auch vom Ziel der Reise. Wer zum Studieren in die USA fliegt, muss bei der Auslandskrankenversicherung tiefer in die Tasche greifen (ca. 3 Euro pro Tag). Ursache ist, dass das Gesundheitssystem in den USA das teuerste der Welt ist. Bereits ein einziger Tag im Krankenhaus kostet zwischen 2.000 und 4.000 Euro, ein Tag auf der Intensivstation bis zu 13.000. Deshalb besitzen alle Versicherungen gesonderte Tarife für die USA.
  • Selbstbehalt: Bei vielen Versicherungen ist es gebräuchlich, dass der Versicherte im Schadenfall einen bestimmten Geldbetrag selbst bezahlen muss. Deshalb sollte man beim Abschluss darauf achten, im Krankheitsfall keinen oder einen möglichst niedrigen Eigenanteil zahlen zu müssen.
  • Kostenerstattung: Um nicht kurzfristig in Bedrängnis zu geraten, sollte die Krankenversicherung anfallende Kosten für Behandlungen direkt zahlen. Einige Gesellschaften lassen den Versicherten in Vorleistung gehen, um dann erst viel später die Kosten zu erstatten.
  • Krankenrücktransport: Nahezu alle Versicherungsanbieter bieten einen Rücktransport im Krankheitsfall an. Die einzelnen Unternehmen unterscheiden jedoch zwischen “medizinisch notwendig” und “medizinisch sinnvoll”. Medizinisch notwendig ist ein Rücktransport, wenn die Klinik im Ausland nicht ausreichend behandeln kann, weil beispielsweise die medizinische Ausrüstung dazu fehlt. Bei einem medizinisch sinnvollen Rücktransport zahlt die Versicherung auch, wenn er die Heilung aus sozialen oder psychischen Gesichtspunkten fördert. Die Behandlung in einem deutschen Krankenhaus mit deutschsprachigen Ärzten / Pflegepersonal wird bereits als förderlich für die Genesung angesehen. Medizinisch sinnvoller Rücktransport ist daher die bessere Variante.
  • Reisedauer: Einige Versicherungen ermöglichen einen Versicherungsschutz für bis zu fünf Jahre Auslandsaufenthalt. Wer sich noch nicht sicher ist, ob er/sie den Auslandsaufenthalt möglicherweise ausdehnt, sollte klären, unter welchen Bedingungen die Versicherung verlängerbar ist.
  • Kündigung und Beitragsrückerstattung: Natürlich ist es auch wichtig, ob eine Versicherung bei vorzeitiger Rückreise gekündigt werden kann. Einige Versicherungen beenden die Laufzeit nicht vorzeitig oder verlangen eine Gebühr. Andere Versicherungen verlängern sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden. Soll die Reise unplanmäßig verlängert werden, ist das ein enormer Vorteil. Ansonsten müssen allerdings weiterhin Beiträge gezahlt werden, obwohl die Versicherung gar nicht mehr benötigt wird.
  • Vorerkrankungen / Vorsorgeuntersuchungen: Auslandskrankenversicherungen sind lediglich auf die Behandlung in Notfällen ausgerichtet. Wer unter einer chronischen Erkrankung wie Asthma oder Diabetes leidet oder eine Nachsorgeuntersuchung beispielsweise wegen eines Sportunfalls benötigt, sollte diesen Punkt im Vorfeld abklären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .