Lebenslauf auf Englisch inkl. Muster

Rainer11.06.2014 in Arbeiten im Ausland

Englischer Lebenslauf

Der folgende Artikel beschreibt detailliert, wie ein englischer Lebenslauf erstellt wird. Am Ende des Beitrags finden Sie zudem ein kostenloses Muster (Word-Vorlage) zum Download.

Vorbemerkung

Neben fehlerfreiem Englisch ist es vor allem wichtig, die formalen und inhaltlichen Anforderungen zu beachten. Es ist nicht ausreichend den deutschen Lebenslauf 1:1 zu übersetzen, da der Lebenslauf in Großbritannien / USA anderen Vorschriften unterliegt. Im englischen Lebenslauf werden beispielsweise Daten wie Familienstand und Religion nicht genannt, um Ungleichheit und Diskriminierung auszuschließen. Als weiteren Punkt gibt es regionale Unterschiede, so wird der Lebenslauf in Großbritannien als CV (Curriculum Vitae) bezeichnet, in den USA als Resume. Das folgende Muster eines Lebenslaufs zeigt die britische Variante, sofern Sie einen Lebenslauf für die USA benötigen, beachten Sie bitte die folgenden regionalen Unterschiede. Wer überdies Hilfe beim englischen Bewerbungsanschreiben / Cover Letter benötigt, findet hier eine entsprechende Vorlage.

1. Los geht’s mit dem Lebenslauf

In Großbritannien / England sollte der Lebenslauf maximal zwei Seiten umfassen. Der Aufbau ähnelt zwar dem eines deutschen Lebenslaufes, allerdings beinhaltet der englische Lebenslauf kein Bewerber-Foto. Hierdurch soll verhindert werden, dass der Arbeitgeber durch optische Faktoren beeinflusst wird.

2. Persönliche Daten

Der erste Abschnitt des Lebenslaufes muss die persönlichen Daten des Bewerbers enthalten. Zu diesen zählen Geburtsdatum und Nationalität, jedoch nicht der Familienstand und die Religionszugehörigkeit. Falls Sie sich bei einem Unternehmen in den USA bewerben, verzichten Sie auf Geburtsdatum und Nationalität.

CURRICULUM VITAE
NAME Max Mustermann
ADDRESS Musterstrasse 12
60789 Musterhausen
Germany
DATE OF BIRTH 12/07/1982
NATIONALITY German
TELEPHONE 0049-7896-456789
MOBILE 0049-0177-123123
E-MAIL max.mustermann@mustermail.de

3. Zielsetzung der Bewerbung

Der zweite Abschnitt befasst sich mit der Zielsetzung der Bewerbung. Hier sollte kurz zusammengefasst werden, warum man sich auf die Stelle bewirbt.

CAREER OBJECTIVE
To join a company that offers me to expand skills and experience within the marketing department.

4. Ausbildung

Der folgende Absatz beschreibt die bisherigen Qualifikationen. Dazu gehören Angaben über Schul- und Universitätsabschlüsse sowie absolvierte Berufsausbildungen. Dieser Abschnitt wird als „Education“ bezeichnet. Beim englischen Lebenslauf ist die chronologische Reihenfolge der Angaben umgekehrt zu der deutschen. An oberster Stelle muss immer der höchste Bildungsabschluss und die letzte Bildungsstätte genannt werden. Damit keine Verwirrung gestiftet wird, sollten die Abschlüsse in einem englischen Lebenslauf in deutscher Sprache benannt und in Klammern mit der englischen Bezeichnung versehen werden. Dies ist besonders wichtig, da nicht für jeden deutschen Abschluss eine englische Bezeichnung existiert.

EDUCATION
2005 – 2008 University of Musterhausen
Bachelor in Economics and Business Administration
Modules included:
# Marketing       # Strategic Management
# E-Commerce  # Accounting and Finance
1992 – 2004 Goethe-Gymnasium (grammar school), Musterhausen
A-Levels (in Biology and Maths)
1988 – 1992 Grundschule Musterhausen (elementary school), Musterhausen

5. Beruflicher Werdegang

Der Absatz des beruflichen Werdegangs kommt im Anschluss. Dieser wird bei umfangreicher beruflicher Erfahrung als „Employment History“ bezeichnet, sofern man nur ein paar Praktika vorweisen kann, kann hier auch der Begriff „Work Experience“ verwendet werden. Neben hauptberuflichen Tätigkeiten gehören auch Praktika (Internship), Wehrdienst (Military Service) oder Zivildienst (Civilian Service oder Community Service) in diesen Abschnitt. Im englischen Lebenslauf ist es wichtig nicht nur die einzelnen Arbeitsstationen aufzulisten, sondern auch detailliert zu beschreiben welche Tätigkeiten und Erfahrungen gesammelt wurden. Die eigenen Tätigkeiten sollten dabei mit Action Verbs („aktiven Verben“) beschrieben werden, welche die eigenen Leistungen hervorheben. Dazu zählen beispielsweise assisted (unterstützt), established (eingeführt), evaluated (untersucht), supervised (beaufsichtigt) und negotiated (verhandelt).

WORK EXPERIENCE
June 2008 to present Marketing Manager, Muster Bank, Musterhausen, Germany
Responsibilities:
# Managing customer relationships
# Conduct market research
June – Sept. 2006 Internship – Muster Communications, Musterhausen, Germany
Responsibilities:
# Assisted in the creation of press releases, newspaper and online advertisements
# Updated content on the company website
2004 – 2005 Military Service, German Army Base Musterhausen

6. Besondere Fähigkeiten

Besondere Fähigkeiten des Bewerbers werden als „Additional Skills“ bezeichnet. Hier sollte der Bewerber insbesondere Computer- und Fremdsprachenkenntnisse nennen. Sofern man einen anerkannten Englischen Sprachtest (IELTS oder TOEFL) absolviert hat, sollte dieser inkl. Punktzahl im Lebenslauf angegeben werden. Wer keinen offiziellen Sprachtest abgelegt hat, sollte bei der Angabe der Sprachkenntnisse möglichst ehrlich sein und versuchen sich richtig einzuschätzen. Schließlich fallen Flunkereien relativ schnell bei einem etwaigen Telefon-Interview auf. Wer feststellt, dass die Fremdsprachkenntnisse im Laufe der letzten Jahre ein wenig eingerostet sind, tut gut daran diese rechtzeitig mittels Kurs oder Weiterbildung aufzufrischen. Bedenken sollte man hierbei auch, dass das in der Schule gelernte Englisch nicht unbedingt auf die Erfordernisse des beruflichen Alltags (z.B. Verkaufsgespräche, Konferenzen und Geschäftsbriefe) vorbereitet und einen speziellen Kurs Wirtschaftsenglisch belegen.

ADDITIONAL SKILLS
Computing MS Word, Access, Power Point and Excel
Languages German – first language
English – very good knowledge in writing and speaking – IELTS score 6.5
French – basic reading and writing skills
Driving Full current clean driving license

7. Interessen

Im englischen Raum wird wesentlich mehr Wert auf Soft Skills gelegt. Dazu können die Hobbys und sonstige Interessen zählen. Wer ein Ehrenamt z.B. als Jugendtrainer einer Basketballmanschaft ausübt, sollte dies im Lebenslauf unbedingt erwähnen.

INTERESTS
  • Coach of a youth basketball team
  • Chess, tennis and playing volleyball

8. Referenzen

Falls vorhanden, nennen Sie die Kontaktdaten von mindestens einem Ansprechpartner für Ihre beruflichen sowie Ihre akademischen Leistungen. Alternativ können Sie auch schreiben dass Sie diese im Bedarfsfall nachliefern.

References
References available on request

Fertig ist der Lebenslauf!

9. Lebenslauf herunterladen

Muster des englischen Lebenslaufs

Lebenslauf Muster

Gerne stelle ich den kompletten Lebenslauf, sowie eine weitere Vorlage für eine Praktikumsbewerbung, als Word-Dokumente zur Verfügung. Die beiden Lebensläufe kannst du über folgenden Link kostenlos downloaden:


Word Vorlagen downloaden

Einfach hier deine E-Mail Adresse eingeben und du erhältst beide Word-Vorlagen kostenlos zum Download.


14 Comments on “Lebenslauf auf Englisch inkl. Muster”

  1. Pingback: Work & Travel in Australien — Sabbatical Handbuch

  2. Danke für die übersichtliche Aufstellung und Erklärung.
    Ich will meinem Lebenslauf ein Foto beifügen, wie es beim deutschen Lebenslauf üblich ist, damit man gleich einen Eindruck von meiner Person bekommt. Wird das nicht gern gesehen? Gerade wenn man sich im Ausland bewirbt, macht ein Foto den Lebenslauf ein wenig persönlicher.

  3. ich glaube ein foto ist nicht gern gesehen. ich will auch unbedingt eins beifügen, aber irgendwie macht es vllt einen seltsamen eindruck, weil alle anderen ja auch keins haben, oder? finde dieser artikel ist sehr hilfreich.

  4. Ganz am Ende Ihrer Bewerbung müssen Sie Ihre Anlagen beifügen. Dazu gehören Ihre Schul – und Abschlusszeugnisse, Sprachzertifikate und Fortbildungsnachweise. Es ist sinnvoll für Ihre Anlagen ein extra Deckblatt zu gestalten, da dies die Bewerbung ordentlicher erscheinen lässt und besser gestaltet wirkt. Wichtig ist unter anderem auch, dass alle Dokumente in ausreichend guter Qualität vorliegen. Gleiches gilt für die Papierqualität. Schwarze Ränder und Kopierflecken sind hierbei ein „No Go“!

    Alle Unterlagen sollten in eine seriöse Bewerbungsmappe gelegt werden – das Anschreiben ausgenommen! Der Eindruck der Seriosität ist besonders wichtig, damit Sie sich nicht unter Wert verkaufen!

    Seien Sie sich außerdem immer bewusst, dass Sie sich auf ihrem Weg zum Traumjob nicht auf den Zufall verlassen können. Vielmehr erfordert er umfassende Planung, das Aneignen von Wissen und eine gute Portion Selbstbewusstsein. Sichern Sie sich ab und kaufen Sie unterstützend den Bewerbungsratgeber von Raphael Knoche. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer!

  5. Wie muss denn der Lebenslauf aussehen und was muss er alles beinhalten wenn ich als Rentner nach Thailand auswandern möchte. Darüber habe ich hier leider nichts gefunden. Vielleicht können Sie mir da weiter helfen. Danke.

  6. Hallo Jürgen,

    eine genaue Auskunft kann dir nur die Thailändische Botschaft in Berlin geben. Ich vermute mal, das persönliche Daten (Punkt2), Ausbildung (Punkt 4) und beruflicher Werdegang (Punkt 5) verlangt werden. Schließlich sind das Kernelemente in jedem Lebenslauf. Leider kann das sehr aufwendig sein, wenn man lange Jahre berufstätig war und ggf. wechselnde Arbeitgeber hatte. Der Rest (besondere Qualifiktationen, Führerschein, Sprachkenntnisse etc.) ist schnell ergänzt.

    Viele Grüße

    Rainer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.