World Happiness Report: In welchen Ländern die Menschen am glücklichsten sind

Rainer Hellstern28. April 2019 in Allgemein

Geld alleine macht bekanntermaßen nicht glücklich. Persönliche Freiheiten, unser soziales Umfeld und die Gesellschaft in der wir leben gehören ebenfalls zu den Quellen für unser Wohlbefinden. Anhand dieser und weiterer Faktoren hat das Sustainable Development Solutions Network der Vereinten Nationen im Rahmen einer Studie ermittelt, in welchen Ländern die Menschen am glücklichsten sind. Erfahren Sie hier die Ergebnisse des World Happiness Reports von 2019.

Wie misst man eigentlich Glück?

Bevor wir allerdings die Ergebnisse der Studie betrachten, lohnt sich ein kurzer Blick auf die Methodik. Denn wie misst man eigentlich Glück? Im Report enthalten sind insgesamt 156 Länder der Welt. Pro Land wurden etwa 1.000 Menschen direkt befragt, wie glücklich sie sich fühlen. Hierfür wurden sie gebeten ihr eigenes Leben im Bezug auf sechs Schlüsselbereiche auf einer Skala von 0 bis 10 zu bewerten.

Schlüsselbereiche der Befragung

  • Wirtschaftliche Faktoren / Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (GDP per capita)
  • Soziale Unterstützung / Sozialsystem (social support)
  • Lebenserwartung bei guter Gesundheit (healthy life expectancy)
  • Großzügigkeit der Menschen im Land (generosity)
  • Freiheit, Lebensentscheidungen zu treffen (freedom to make life choices)
  • Korruption im Land (freedom from corruption)

Anhand der Bewertungen der Befragten wurden Punkte vergeben und ein globales Ranking erstellt. Hier die Top-10:

Top-10

  1. Finnland (7.7)
  2. Dänemark (7.6)
  3. Norwegen (7.5)
  4. Island (7.4)
  5. Niederlande (7.4)
  6. Schweiz (7.4)
  7. Schweden (7.3)
  8. Neuseeland (7.3)
  9. Kanada (7.2)
  10. Österreich (7.2)

Spitzenreiter des globalen Glücksrankings ist zum zweiten mal in Folge Finnland. In der Top-10 der glücklichsten Länder sind mit Ausnahme von Neuseeland und Kanada nur europäische Länder zu finden. Deutschland liegt auf Platz 17 mit 7.2 Punkten und ist im Vergleich zum Vorjahr zwei Plätze zurückgefallen. Das komplette Ranking mit allen 156 Ländern kann hier heruntergeladen werden

Schauen wir uns nun das Glücksranking auf Kontinentbasis an, hierfür liefert die Website “Visual Capitalist” grafisch sehr schön aufbereitete Visualisierungen:

World Happiness Report Europa. Quelle Visual Capitalist

Europa

Finnland steht zum zweiten Mal in Folge an der Spitze der Rangliste und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Die Finnen bewerten ihr Land sehr gut in allen sechs Schlüsselbereichen. Die Einwohner Finnlands verfügen über eine stabile Work-Life-Balance, die Gehälter sind hoch, zudem haben sie eine hohe Lebenserwartung und werden im Fall der Fälle von einem umfassenden Sozialstaat geschützt. Aber auch die anderen skandinavischen Länder wie Norwegen, Dänemark, Island und Schweden gehören aus ähnlichen Gründen zu den glücklichsten Nationen der Welt und liegen weit über dem globalen Durchschnitt.

Auf der anderen Seite sind die Menschen in der Ukraine am unglücklichsten, was vermutlich mit dem anhaltenden Krieg im Südosten des Landes erklärbar ist. Griechenland verbessert sich am wenigsten und leidet weiterhin stark an den Folgen der Finanzkrise von 2008. Auch in anderen südeuropäischen Ländern wie Portugal (5.6), Italien (6.2) und Bulgarien (5.0) ist das Glücksempfinden vergleichsweise niedrig.


World Happiness Report Nordamerika. Quelle Visual Capitalist

Nord- und Mittelamerika

Die Länder mit den glücklichsten Menschen sind Kanada, gefolgt von Costa Rica sowie die beiden Karibikinseln Trinidad und Tobago.

Das Glücksempfinden der US-Amerikaner sinkt im dritten Jahr in Folge, obwohl sich Wirtschaft und Arbeitsmarkt zehn Jahre nach der Finanzkrise wieder weitgehend erholt haben. Die Autoren der Studie sehen einen Zusammenhang zwischen dem Glücksempfinden und der aktuellen Drogen-Epidemie in den USA. In den USA sterben derzeit mehr Menschen an einer Überdosis als irgendwo sonst auf der Welt. Neben Opioiden werden aber auch andere Suchterkrankungen wie Alkohol, Fettleibigkeit und Internetnutzung als gesellschaftliche Probleme genannt. Verstärkt wird die Problematik zudem durch ein teures und schlechtes Gesundheitssystem, bei dem grundlegende und dringend notwendige Reformen bisher weitgehend gescheitert sind.

Haiti ist das am wenigsten glückliche Land in Nord- und Mittelamerika. Das Land kämpft trotz ausländischer Hilfe immer noch mit dem Wiederaufbau nach dem Erdbeben von 2010.

World Happiness Report Südamerika. Quelle Visual Capitalist

Südamerika

In Südamerika liegt die Mehrheit der Länder bei durchschnittlich sechs auf der Glücksskala. Die glücklichsten Südamerikaner leben in Chile (6.4).

Das Schlusslicht im Ranking ist Venezuela, das beim Glücksrang im Vergleich zu den Vorjahren weiter zurückfällt. Als Ursache hierfür können die unsichere politische Lage, die humanitäre Krise und die Hyperinflation des Landes genannt werden.


World Happiness Report Ostasien und Ozeanien. Quelle Visual Capitalist

Ostasien

In Ostasien liegt der durchschnittliche Glücksscore ziemlich nahe am globalen Durchschnitt, wobei kleinere Länder wie Taiwan (6.4) und Singapur (6.3) als die glücklichsten Länder herausragen. In Indien sinkt die Zufriedenheit der Menschen, vermutlich in Folge des anhaltend starken Bevölkerungswachstums.

Ozeanien

In Australien und Neuseeland lässt es sich gut leben, deren Zufriedenheitswerte liegen auf hohem Niveau nah beieinander und sind nur knapp unter denen der skandinavischen Ländern.


World Happiness Report Afrika. Quelle Visual Capitalist

Afrika

Der afrikanische Kontinent liegt insgesamt 19,2% unter dem globalen Durchschnitt. Aber es gibt auch hier Länder, bei denen positive Fortschritte gemacht werden.

Mauritius profitiert von einer guten Regierungsführung und einem florierenden Tourismussektor. Benin ist inzwischen in der Rangliste aufgestiegen und wird von der Weltbank bei wichtigen Strukturreformen wie Armutsbekämpfung unterstützt.


World Happiness Report Naher und Mittlerer Osten. Quelle Visual Capitalist

Naher- und Mittlerer Osten

Usbekistan zeigt die schnellste regionale Verbesserung, da das Land eine ehrgeizige Reformagenda für mehr wirtschaftliche, soziale und politische Entwicklung gestartet hat.

Leider hat der anhaltende Bürgerkrieg Syriens einen hohen Preis für die Menschen des Landes, ebenso wie der palästinensisch-israelische Konflikt – obwohl letzterer den Glücksrang Israels nicht zu beeinflussen scheint. Tatsächlich belegte Israel weltweit den 13. Platz.

Fazit

Natürlich ist der Report kein Garant für ein glückliches Leben und man sollte nicht sofort nach Finnland oder in ein anderes skandinavisches Land auswandern, nur weil die Menschen dort im Durchschnitt glücklicher und zufriedener sind als hierzulande. Zudem sieht Deutschland im globalen Vergleich gar nicht mal so schlecht aus. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und verantwortlich was er aus seinem Leben macht.

Der komplette Report kann hier heruntergeladen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .