Report 2019: Das sind die teuersten Städte der Welt

Rainer Hellstern3. Mai 2019 in Allgemein

Es geht noch teurer als in Berlin, Frankfurt oder München. Ein britisches Analyseunternehmen hat im Rahmen einer ausführlichen Studie die Lebenshaltungskosten in 93 Ländern verglichen und festgestellt, in diesen zehn Metropolen ist das Leben weltweit am teuersten.

Top-10

StadtPosition
Singapur1
Paris1
Hongkong1
Zürich4
Genf5
Osaka (Japan)5
Seoul (Südkorea)7
Kopenhagen7
New York7
Tel Aviv10
Los Angeles10

Auf welchen Daten basiert der Report?

In den Report der Economist Intelligence Unit (EIU) sind insgesamt 160 Produkte und Dienstleistungen aus 93 Ländern eingeflossen. Dazu zählen Alkohol- und Lebensmittelpreise, das Transportwesen, Friseurbesuche, Freizeit- und Unterhaltungsaktivitäten bis hin zu den Tabakpreisen. Der Report soll Unternehmen dabei helfen, die passenden Vergütungspakete und Lohnzulagen für Geschäftsreisende und Expatriates zu entwickeln.

Die Top-10 im Detail

Singapur ist bereits zum 5-mal in Folge die teuerste Stadt der Welt. Allerdings haben 2019 gleich zwei Städte hinsichtlich der Lebenshaltungskosten aufgeholt und sollten von preisbewussten Städtereisenden ebenfalls gemieden werden. Paris und Hongkong zählen nun ebenfalls zu den teuersten Städten der Welt. Paris ist dabei die einzige Stadt des Euroraums, was erstaunlich ist, da sich der Euro im Vergleich zu anderen (Welt)-Währungen in 2019 schwach entwickelt hat.

Die Schweiz ist bekannt für die hohen Lebenshaltungskosten und die beiden Metropolen Zürich (Platz 4) und Genf (Platz 5) liegen ebenfalls sehr weit vorne im Ranking. In den Kategorien Haushalt, Körperpflegeprodukte, Freizeit und Unterhaltung sind diese sogar weltweit am teuersten.

Ein starkes Wirtschaftswachstum in den Vereinigten Staaten sorgt dafür das New York und Los Angeles die Plätze sieben und zehn erreichen. Im vergangenen Jahr waren sie aufgrund des schwachen Dollars aus der Top-10 gefallen und erreichten nur die Plätze 13 und 14.

Die japanische Hafenstadt Osaka ist ein weiterer Wiedereintritt und rückt um sechs Plätze auf Platz fünf vor. Seoul (gemeinsamer siebter Platz), Kopenhagen (ebenfalls siebter Platz) und Tel Aviv (10.) runden die Top 10 ab.

Nicht mehr in der Top-10

Der schwache australische Dollar sorgt dafür, dass Sydney nicht mehr zu den zehn teuersten Städten der Welt zählt, nachdem es im Bericht des letzten Jahres noch auf Platz 10 lag.

Deutschen Metropolen im internationalen Vergleich

Zwar ist das Leben in Deutschland nicht so teuer wie in Singapur oder der Schweiz, aber auch in Frankfurt (Platz 19) und München (Platz 30) sind die Lebenshaltungskosten hoch. Berlin, wo derzeit über Enteignungen von Immobilienkonzernen diskutiert wird, liegt immerhin auf Platz 51.

Der komplette EIU Report kann hier heruntergeladen werden: https://pages.eiu.com/Mar-19-Worldwide-Cost-of-Living_registration-page.html

One Comment on “Report 2019: Das sind die teuersten Städte der Welt”

  1. George

    Hallo. also mit Osaka hätte ich nun absolut nicht gerechnet. Interessanter Report. Nun L.A. ist so oder so interessant. Eigentlich egal was es kostet .^^ Danke für die Ínfos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .