Unterschiede zwischen dem Englischen (Britischen) und US-Amerikanischen Lebenslauf

Rainer31.07.2010 in Arbeiten im Ausland

Englischer Lebenslauf

Englischer Lebenslauf

Bei der Erstellung eines englischen Lebenslaufs gibt es kleine aber feine Unterschiede, je nachdem für welches Land die Bewerbung bestimmt ist. Sofern Sie sich in England/ Großbritannien bewerben, wird der Lebenslauf als CV (Curriculum Vitae) bezeichnet. Bewerben Sie sich in der USA oder Australien, dann nennen Sie diesen Resume.

Weitere Besonderheiten gibt es im Bereich der persönlichen Angaben. Egal ob Sie sich in England oder der USA bewerben, Angaben zum Familienstand, Kindern, Religion oder Geburtsort haben im Lebenslauf nichts verloren. In dieser Beziehung sind Bewerbungen für die USA sogar noch strikter. Während man bei britischen Bewerbungen durchaus Geburtsdatum und Nationalität nennt, bleiben diese Informationen im US-Lebenslauf unerwähnt. Hier finden Sie einen Muster Lebenslauf für eine Bewerbung in England.

Im folgenden eine kurze tabellarische Übersicht der Unterschiede zwischen dem britischen und amerikanischen Lebenslauf:

Englischer / Britischer Lebenslauf Amerikanischer Lebenslauf
Lebenslauf CV (Curriculum Vitae) Resume
Persönliche Angaben
Name ja ja
Adresse ja ja
Telefon / Fax / E-Mail ja ja
Geburtsdatum ja nein
Datumsformat DD/MM/YYYY =>(10 May 1980) MM/DD/YYYY => (May 10, 1980)
Geburtsort nein nein
Staatsangehörigkeit ja nein
Bewerbungsfoto nein nein
Familienstand nein nein
Religion nein nein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.