Lingorilla im Test: Erfahrungen mit der Video-Lernplattform

Rainer21.12.2012 in Sprachkurse

Sprachen lernen mit LingorillaLingorilla.com ist eine Online-Plattform zum Lernen von Fremdsprachen. Schwerpunkt des Lernprogramms sind Videolektionen, in welchen Muttersprachler alltägliche Gesprächssituationen darstellen. Auf diese Weise lernen die Schüler nicht nur die neue Sprache inklusive der richtigen Aussprache kennen, sondern auch einiges über Landeskunde und Kultur. Anders als bei traditionellen Sprachkursen können sich die Sprachschüler bei Lingorilla ihre Lernzeit frei einteilen, sind nicht an feste Kurszeiten gebunden und haben keine Anfahrtswege. Im Folgenden mein detaillierter Erfahrungsbericht:

Angebotene Sprachen

Lingorilla hat derzeit fünf Sprachen im Angebot:

  • Englisch (inkl. Business English)
  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch

Die Einteilung der Niveaustufen entspricht dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und liegt in den Bereichen A1-B1. Die Sprachkurse sind damit schwerpunktmäßig für Anfänger geeignet.

Ausnahme ist das Englisch-Angebot. Dies reicht vom Anfängerniveau (A1) bis hin zur fortgeschrittenen Mittelstufe (C1) und enthält auch Kurse im Bereich Business English, mit den Schwerpunkten auf Besprechungen (Meetings), Verhandlungen, Präsentationen sowie Small Talk. Zusätzlich wird Englisch für die Reise und im Hotel angeboten.

Weitere Sprachen wie Arabisch, Chinesisch, Türkisch, Portugiesisch, Russisch und Polnisch sind in Planung.

Einstufungstest

Zu Beginn kann ein kostenloser Einstufungstest absolviert werden, welcher etwa fünf bis zehn Minuten dauert. Im Anschluss gibt Lingorilla auch eine Kursempfehlung auf Basis des eigenen Punktestands.

Kursaufbau: Jeden Monat ein neuer Kurs

Zu jeder Sprache gibt es verschiedenste Kurse (z.B. Englisch für Einsteiger, Fortgeschrittene, Business English, Englisch für die Reise etc..). Wer sich für eine Sprache entscheidet, erhält allerdings nicht Zugriff auf alle Kurse der gewählten Sprache, sondern zunächst nur auf einen einzelnen Kurs (z.B. Business English). Nach einem Monat kann man sich dann einen weiteren Kurs aussuchen (z.B. Englisch für die Reise). Erst nach einigen Monaten (Englisch = 15 Kurse, Spanisch = 4 Kurse) hat man Vollzugriff auf die gesamt Sprache! Ein einzelner Kurs enthält ca. 20 Videolektionen und zusätzlich noch diverse Spiele und Übungen.

Videolektionen

Schwerpunkt von Lingorilla sind die Videolektionen mit alltagsbezogenen Dialogen und Situationen. Die Videos sind qualitativ hochwertig und dauern jeweils zwischen 1-5 Minuten. Neben der Aussprache lernen die Schüler dabei gleichzeitig auch Mimik und Gestik der Sprecher kennen, welche wesentliche Bestandteile der kulturellen Eigenart bilden. Die Videos können mit oder ohne Untertitel angesehen werden. Transkripte und Übersetzungen erleichtern das Verständnis.

Neben den Alltagssituation sind auch zahlreiche Videos, in denen die Grammatik-Grundlagen erklärt werden, Bestandteil von Lingorilla.

Grammatik Video bei Lingorilla

Grammatik Video bei Lingorilla

Lernmethode: interaktive Übungen, Spiele

Zusätzlich bietet Lingorilla interaktive Übungen und Lernspiele (z.B. Quizzes oder Lückentexte), um die Sprachkenntnisse selbst anzuwenden. Die Übungen trainieren Vokabeln und Kompetenzen in den Bereichen Lesen und Schreiben, Hörverständnis und Grammatik.

Quiz (zum Hörverständnis)

Quiz (zum Hörverständnis)

Was bei den Übungen etwas negativ auffällt, diese sind leider nicht optimal mit den entsprechenden Video-Lektionen abgestimmt. So wird einem nicht automatisch eine passende Übung zum eben gesehenen Video vorgeschlagen (man muss selbst im Übungsteil suchen und wird nicht immer fündig). Die Übungen werden auch nur in der jeweiligen Fremdsprache erklärt, was für Anfänger nicht immer optimal ist:

Was ist die Aufgabe?

Was ist die Aufgabe?

Auch gibt es bei den Übungen keine automatische Spracherkennung zum trainieren der Aussprache, wie es einige andere Lernplattformen bereits anbieten.

Preis

Kurse bei Lingorilla können mit einer Laufzeit von drei, sechs oder zwölf Monaten gebucht werden. Wie gesagt, pro Monat hat man Zugriff auf einen Kurs und kann monatlich wechseln. Mit einer längeren Vertragslaufzeit wird das Angebot günstiger:

  • bei drei Monaten 19,99 € (monatlich)
  • bei sechs Monaten 14,99 € (monatlich)
  • bei zwölf Monaten 9,99 € (monatlich)

Lingorilla-Gutschein:
Mit dem Gutscheincode „can01LLa“ kannst du 10 € beim Kauf eines Premium Accounts sparen. Der Gutschein ist gültig bis zum 31.08.2013.

Kostenlose Testmöglichkeit?

Vor der Buchung können einzelne Lektionen aus allen Kursen für eine Woche kostenlos getestet werden. Zudem besteht die Möglichkeit, innerhalb von 28 Tagen das bereits bezahlte Geld zurück zu erhalten, wenn der Schüler mit den Kursen nicht zufrieden ist.

Fazit und Empfehlung

Lingorilla eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene (nur im Bereich Englisch), die bereits vorhandene Sprachkenntnisse auffrischen und erweitern möchten. Besonders Anfänger profitieren von den Videos mit Muttersprachlern, da sie dadurch schnell ein Gefühl für die neue Sprache entwickeln. Das Lernen mit den Videos macht auch deutlich mehr Spaß als oftmals trockene Lehrbücher. Negativ fällt allerdings die schlechte Abstimmung zwischen Video- und Übungsbereich, sowie die fehlende Spracherkennung auf. Auch das man bei der Buchung nicht Zugriff auf alle Kurse einer Sprache erhält, stört ein wenig.

Alternativen: Babbel, Rosetta Stone

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.