Sprachen lernen mit Busuu: Erfahrungen und Test

Rainer28.01.2012 in Sprachkurse

Sprachen lernen mit BusuuDie Sprachlerncommunity Busuu ermöglicht, im Internet zahlreiche neue Sprachen zu erlernen. Im Folgenden Bericht möchte ich euch einen Überblick über die enthaltenen Funktionen und Übungen geben und meine Erfahrungen schildern:

Sprachangebote

Zum Sprachangebot von Busuu gehören derzeit (Stand 08/2012) zwölf Sprachen: Arabisch, brasilianisches Portugiesisch, Deutsch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Für Spanisch und Englisch werden zusätzlich Businesskurse angeboten.

Anmeldung

Die Basismitgliedschaft ist kostenfrei. Wer sich registriert hat, kann unter seinem Namen einen Account mit einem eigenen Profil und Foto erstellen. Nutzer können bereits bei ihrer Anmeldung angeben, welche Sprachen sie gern lernen möchten. Die Anmeldung kann auf den drei Niveaustufen Anfänger, Mittel und Fortgeschritten erfolgen.

Basismitgliedschaft

Busuu bietet zu jeder Sprache, die aktuell dort erlernt werden kann, insgesamt 150 Lerneinheiten an. Die Kursinhalte wurden interaktiv aufbereitet. Dazu gehören Vokabelübungen, Tests, Sprech- und Schreibübungen, die allen registrierten Nutzern zugänglich sind. Zudem bietet das Portal eine Video-Chat-Applikation, über die Sprachenlerner in Kontakt mit Muttersprachlern treten können.

Lerneinheiten

Die Lernmethoden auf Busuu umfassen die Einheiten Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Dialoge, Tests und Vokabeln lernen. Die Lernenden werden dabei stets durch Audiomaterial und Bilder unterstützt:

Die Lektionen sind thematisch gut sortiert, in einem Überblick wird zudem die jeweilige Niveaustufe angegeben. Lernende können mittels Tests prüfen, was und wie viel sie gelernt haben.

Chat mit Muttersprachlern

Weltweit hat die Online-Community bereits mehr als 20 Millionen Nutzer. Ein großer Vorteil besteht darin, dass Busuu.com den Online-Kontakt zu Muttersprachlern ermöglicht, beispielsweise als Tandempartner kann man mittels Video-Chat kommunizieren und gemeinsam lernen. Der Anreiz die Sprache zu erlernen und die Möglichkeit, die bereits erworbenen Kenntnisse zu vertiefen, werden dadurch enorm gesteigert. Im Video-Chat lassen sich so die eigenen Sprechfähigkeiten in der gewählten Sprache deutlich verbessern.

Premiummitgliedchaft

Den vollen Zugriff auf Busuu erhalten Nutzer mit kostenpflichtiger Premiummitgliedschaft. Für Premiummitglieder ergeben sich die folgenden Vorteile:

Einstufungstest
Premiummitglieder haben die Möglichkeit zu Beginn einen Einstufungstest zu absolvieren und diesen auch beliebig oft zu wiederholen. Der Test enthält Übungen zum Hörverständnis, Textverständnis und Schreibübungen. Anhand der erreichten Punktzahl wird das Sprachniveau mit den Stufen A1, A2, B1 und B2 festgelegt. Hierbei orientiert sich Busuu am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen.

Grammatikeinheiten
Neben den allen zugänglichen Vokabel, Schreib und Leseübungen bietet Busuu Premiummitgliedern umfangreiches Lernmaterial zum Lernen der Grammatik an.

Mobile Apps (iPhone, iPad, iPod und Android)
Hinzu kommt, dass Busuu.com eine Reihe mobiler Apps anbietet, sowohl für iOS als auch für Android. Somit wird das Sprachenlernen auch all jenen ermöglicht, die viel unterwegs und auf die Verwendung von Busuu über das Handy angewiesen sind. Für die Nutzung ist keine Internetverbindung erforderlich, die Apps können im iTunes-Store oder über Android Market erworben werden.

Business-Kurse
In den Businesskursen werden beispielsweise Schreibübungen zum Lebenslauf und zur Bewerbung angeboten. Auch telefonieren oder E-Mails schreiben sowie Präsentation gehören zum Lernprogramm.

Spracherkennung
Nutzer können die eigene Aussprache mittels Mikrofon aufnehmen und diese zur Überprüfung an Muttersprachler senden. Eine „Softwarebasierte Spracherkennung“ wie bei Babbel gibt es bei Buusu leider nicht.

Busuu Zertifikat
Für Kurse, die erfolgreich abgeschlossen wurden, erhält man ein offizielles Busuu-Zertifikat auf denen auch das Lernniveau angegeben wird.

Weitere Funktionen
Premiummitglieder können zudem Podcasts anhören und sich das Lernmaterial ausdrucken.

Preise

Wer Busuu einfach mal testen möchte, kann dies mittels der kostenlosen Basisversion tun. Die Premiummitgliedschaft kostet für einen Monat 15.99 Euro (Stand 08/2012). Wählt der Nutzer einen längeren Zeitraum, ermäßigt sich der jeweilige Betrag. So wird eine sechsmonatige Mitgliedschaft mit 59.99 Euro berechnet, für einen Jahreszugang sind es 69,99 Euro.

Die Teilnahme am Businesskurs kostet 19.99 Euro Nutzer erhalten hierfür einen Jahreszugang.

Fazit

Die Lektionen auf Busuu wirken gut durchdacht und überzeugen durch die interaktive Umsetzung. Besonders gefällt mir, dass der Kontakt zu anderen Sprachenlernern erheblich vereinfacht wird. Wer sich noch nicht traut, mit Muttersprachlern im Videochat zu sprechen, kann über die Facebook-Fanpage schriftlich erste Versuche unternehmen, in der Zielsprache zu kommunizieren. Lobenswert ist selbstredend auch, dass die Basismitgliedschaft kostenfrei ist. Busuu.com eignet sich für alle, die selbstständig lernen können und wollen. Benötigt wird die entsprechende technische Ausrüstung, auch sollte man im Umgang mit dem PC erfahren sein.

Alternativen: Babbel, Lingorilla, Rosetta Stone

5 Comments on “Sprachen lernen mit Busuu: Erfahrungen und Test”

  1. Hört sich gut an. Ist denn das Englisch was man dort lernen kann Amerikanisches Englisch oder dieses beknackte Schulenglisch was keinem was nützt? (Ist doch Amerikanisches Englisch was am meisten gesprochen wird oder vertue ich mich jetzt total?)

  2. Hallo Rollygirl, beim amerikanischen und britischen Englisch sind ca. 95% der Wörter/ Begriffe identisch. Was die Unterschiede betrifft, findest du im Internet zahlreiche Wortlisten „Amerikanisches vs. Britisches Englisch“.

    Bei Busuu gibt es außerdem die Möglichkeit mit einem Tandempartner zu lernen. In deinem Fall, würde ich mir dann jemanden aus den USA suchen.

  3. Hallo Leute,

    wer weiß, wie und wo ich babbel und busuu kündigen kann?
    Habe einfach keine Zeit zum Lernen und Geld übrig auch nicht. Danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.