Jobs in New York: 5 Tipps wie Deutsche in New York Arbeit finden

Rainer28.12.2012 in Arbeiten im Ausland

Arbeiten in New York

Viele Menschen träumen davon, für immer in New York zu leben. Doch es ist gar nicht so einfach in New York eine feste Arbeitsstelle zu finden. Wer nach New York auswandern möchte, der kann nicht einfach in den Flieger steigen und dort ein neues Leben beginnen. Wie überall in den USA braucht man auch in New York eine Green Card oder eine Anstellung bei einer deutschen Firma. Daher im Folgenden 5 Tipps wie Deutsche in New York einen Arbeitsplatz finden können:

1. Für eine deutsche Firma nach New York

Der wahrscheinlich einfachste Weg nach New York führt über eine sogenannte Expat-Stelle. Hierbei wird der Arbeitnehmer im Auftrag eines deutschen Unternehmens nach New York geschickt. Diese Stellen sind heißbegehrt und werden in der Regel zunächst firmenintern ausgeschrieben. Sollte sich kein geeigneter Bewerber finden, erscheinen die offenen Stellen auch auf den Firmenwebseiten. Gesucht werden Fachkräfte aus allen Bereichen, da sich eine Vielzahl deutscher Firmen in New York angesiedelt haben. Das Online-Portal germany-usa.com zeigt freie Stellen deutscher Unternehmer in New York an. Welche Firmen in New York ansässig sind, kann man bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer erfragen. Die Website enthält auch eine aktuelle Stellen- und Praktikumsbörse.

2. Online Karrierenetzwerke

Online Karrierenetzwerke liegen voll im Trend. Vor allem Fach- und Führungskräfte nutzen die Plattformen um Geschäftskontakte zu pflegen und sich besser zu vernetzen. In den großen Netzwerken sind auch zahlreiche Jobangebote zu New York gelistet.

XING ist ein im deutschsprachigen Raum gern genutztes Business-Netzwerk. Deutsche die im Ausland tätig sind, gründen zur besseren Vernetzung häufig spezielle Regionalgruppen. XING-Nutzer sollten beispielsweise Mitglied der Gruppe New York und Washington werden, da hier ebenfalls Stellenangebote von deutschen Firmen aufgelistet sind. Das Anlegen eines Basisprofils inkl. der Mitgliedschaft in den diversen Gruppen ist kostenlos.

Die von drei Deutschen gegründete Expat-Community InterNations ist ebenfalls eine gute Anlaufstelle für Jobsuchende in New York. In den Foren und Diskussionsgruppen erhalten Neumitglieder hilfreiche Tipps und Informationen von erfahrenen New York Auswanderern. Das Themenspektrum reicht von der Job- und Wohnungssuche bis hin zur Freizeitgestaltung. Die Anmeldung ist kostenlos.

Linkedin ist das weltweit größte Business-Netzwerk mit knapp 200 Millionen Nutzern. Der Großteil der Nutzer stammt dabei aus Nordamerika, weshalb man hier unbedingt ein Profil anlegen sollte. Bei Linkedin gibt es zahlreiche Gruppen zu New York mit unterschiedlichsten Schwerpunkten wie z.B. der Finanz-, IT- oder der Immobilienbranche. In jeder der Gruppen gibt es in der Regel auch einen Stellenmarkt, in welchem aktuelle Jobangebote aufgelistet sind. Die Basismitgliedschaft ist bei Linkedin ebenfalls kostenlos.

3. Lokale (Online) Zeitungen

Lokale Zeitungen wie New York Times, Village Voice oder der amerikanische Online-Kleinanzeigendienst Craigslist.com haben zahlreiche Stellenanzeigen für Manhattan und andere Stadtteile.

4. Online-Jobbörsen

In den USA gibt es zahlreiche Online-Jobbörsen. Das Angebot der einzelnen Seiten ist verschieden. In der Regel kann man in den Stellenanzeigen blättern und einen eigenen Lebenslauf erstellen. Dieser kann dann kostenlos online gestellt werden und ist für Personalabteilungen und Recruiter einsehbar. Besteht Interesse, dann wird man sich umgehend bei Ihnen melden.

Hier findet man Job-Angebote in New York und kann seinen Lebenslauf veröffentlichen:

5. Jobagenturen, Karriereberater und Recruiter

In den USA ist es durchaus üblich für die Jobsuche eine Karriereberatung zu beauftragen. Diese Agenturen entwickeln aus ihrem Lebenslauf eine Marketingstrategie und vermarkten Ihre bisherige Karriere. Gerade in Führungspositionen ist diese Art der Jobsuche üblich. Allerdings werden viele Karriereberater erst bei einem Gehalt von 50.000 Dollar im Jahr tätig. Zudem ist die Jobvermittlung nicht ganz billig. Der Basis-Service beinhaltet eine Optimierung des Lebenslaufes und die Weitergabe oder Vorlage in der Personalabteilung. Die Kosten dafür liegen bei knapp 7500 Dollar. Weitere Leistungen, wie Typberatung oder Training für das Vorstellungsgespräch müssen gesondert bezahlt werden. Trotz der hohen Kosten gibt es keine Job-Garantie! Einige Recruiter arbeiten kostenlos für Arbeitsuchende. Hier werden die Kosten vom Arbeitgeber getragen. Die Leistungen und Kosten sind abhängig von der Berufsgruppe und des Arbeitsortes.

Recruiter und Karriereberater in Ney York:

Ohne Green Card kaum Chancen

Bewerber ohne Green-Card haben kaum Chancen in New York einen Job zu finden. Lediglich hochqualifizierte Kräfte können ein H1B-Visum beantragen. Vorausgesetzt wird mindestens ein Studium, Berufserfahrung, Englischkenntnisse und finanzielle Rücklagen. Aber auch hier ist die Anzahl der Visa begrenzt. Wer in New York arbeiten will, der sollte sich daher auf ein „Expat-Jobangebot“ bewerben oder Green-Card-Lotterie spielen.

Vor Ort suchen

Der Wettbewerb um offene Jobangebote ist groß, wer nicht in New York wohnt, wird häufig nicht berücksichtigt. Die meisten Arbeitgeber haben wenig Interesse jemanden von außerhalb einzustellen, da die Stadt selbst über einen großen Pool an gut ausgebildeten Arbeitskräften verfügt. Bewerber die bereits eine Green Card besitzen, sollten daher mit genügend Ersparnissen (für mindestens 2-3 Monate) nach New York ziehen und sich vor Ort intensiv um die Jobsuche zu kümmern.

New York von morrissey by Flickr.com

New York von morrissey by Flickr.com

Das müssen Bewerber wissen

Manche Bewerber gehen mit falschen Einstellungen nach „Big Apple“. Die Arbeitszeiten sind auch für Deutsche sehr hart. Die Wochenarbeitszeit liegt bei 50 Stunden. Job-Anfänger erhalten im ersten Jahr keinen Urlaub. Die Mieten sind sehr teuer und meist können Normalverdiener sich nur eine Wohnung in den Vororten oder in New Jersey leisten. In New York kann man nur schwer Kontakte knüpfen. Gerade „Expat-Jobber“ bleiben unter sich.

Buchtipps für New York Auswanderer

New York für Anfängerinnen

Preis: EUR 6,99

3.8 von 5 Sternen (206 Bewertungen)

Alltag in Amerika: Leben und arbeiten in den USA

Preis: EUR 18,95

4.7 von 5 Sternen (47 Bewertungen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.