Englisch lernen – kostenlos & online

Rainer26.06.2010 in Sprachkurse

Deutsch-Englisch (c) DailyPia by Flickr.comDass Fremdsprachenkenntnisse – und speziell Englischkenntnisse – für den beruflichen Erfolg unabdingbar geworden sind, bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung. Doch stellt sich für viele Menschen die Frage, wie sie die zum Teil erheblichen Kosten, die mit einer Fremdsprachenausbildung verbunden sind, bewältigen sollen. Besonders für Arbeitslose oder Beschäftigte und Auszubildende mit geringem Einkommen ist dies oft nicht möglich. Doch unter den zahlreichen Möglichkeiten, die eigenen Sprachkenntnisse zu erweitern oder zu vertiefen, gibt es auch kostenlose Angebote, mit denen sich online Englisch lernen lässt.

Speziell für Kunden der Arbeitsagentur, die arbeitssuchend gemeldet sind, bietet die ARGE selbst kostenlose Online-Kurse (Lernbörse) an. Dabei kann zwischen Grundkursen (ab Niveau A1) und Aufbaukursen (Niveau B1/B2) sowie zwischen Businesskursen und Kursen, in denen bestimmte Fertigkeiten (Telefonieren, Präsentieren u.a.) geübt werden, gewählt werden. Auch Bewerbungsenglisch steht auf dem Programm.

Wer bereits über Grundkenntnisse in Englisch verfügt, findet im Internet diverse Möglichkeiten, online seine Englischkenntnisse zu verbessern. Dazu gehören kostenlose Vokabeltrainer, Grammatikübungen und -erläuterungen, Tests sowie unterhaltsame Übungsformen, also Spiele, Rätsel oder Geschichten. Das Hörverständnis lässt sich des Weiteren über englischsprachige Podcasts oder über kostenlose Hörbücher verbessern; das Leseverständnis lässt sich z. B. auf den Onlineseiten von Tages- und Wochenzeitungen vertiefen.

Aber auch für Anfänger finden sich entsprechende Angebote im Internet. So besteht auf kostenlosen Englisch-Portalen die Möglichkeit, in aufeinander aufbauenden Lektionen Englisch von Grund auf zu üben. Lese- und Hörverstehen werden hier ebenso geschult wie Kompetenzen im Sprechen und Schreiben. Am Ende jeder Lektion erfolgt dann in der Regel ein Test, mit dem der individuelle Fortschritt überprüft werden kann.

Einziger Nachteil der für alle zugänglichen kostenfreien Angebote ist, dass die Lernenden keine Betreuung erhalten, also den Lernfortschritt und auch die Aussprache nicht überprüfen lassen können. Hier bestehen aber ebenfalls Möglichkeiten des kostenlosen Ausgleichs: So finden sich auf speziellen Videoportalen, auf denen die Nutzer eigene Videos einstellen können, bereits Beiträge, in denen Tipps und Anleitungen zur korrekten Aussprache gegeben werden; Konversationspartner kann man z. B. über die kostenlosen Anwendungen der Internet-Telefonie-Anbieter finden.

Englisch online und kostenlos lernen ist also für Anfänger wie Fortgeschrittene möglich – eignet sich allerdings vor allem für Lernende, die bereits über Vorkenntnisse verfügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.