DKB oder Comdirect? Die besten Girokonten im Vergleich

Rainer8.07.2015 in Allgemein

dkb-comdirect

DKB oder Comdirect – wer sich diese Frage stellt, ist in der Regel auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto. Für besonders günstige Konditionen sind die beiden Direktbanken nämlich bekannt. Monatliche Kontoführungsgebühren fallen bei beiden nicht an und auch das Geldabheben ist im In- und Ausland kostenlos, was erstaunlich ist, weil beide Banken keine eigenen Filialen besitzen. Doch welche der beiden Banken ist nun die bessere? DKB oder die Comdirect-Bank? Im Folgenden ein ausführlicher Vergleich der beiden Konten.

Girokonten im Vergleich
comdirect dkb
Kontoführungsgebühr kostenlos kostenlos
Bankkarten

EC-Karte und Visa-Kreditkarte (beide kostenlos)

comdirect

EC-Karte und Visa-Kreditkarte (beide kostenlos)

dkb-visacard

Guthabenzins  (Visa)  0,7 % 0%
Sollzins  7,5 % 9,9%
Geldabheben in Deutschland

kostenlos mit EC-Karte
– nur Cash Group Automaten*

kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)

Geldabheben
im Ausland
kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)
kostenlos mit Visa-Kreditkarte
– alle Geldautomaten (Visa)
Kontoantrag online  online
Identitätsfeststellung
in Deutschland
PostIdent, VideoIdent (Webcam) PostIdent, VideoIdent (Webcam)
Konto erlaubt Auslandswohnsitz
Identitätsfeststellung
im Ausland
Notar  Lokale Bank / Rechtsanwalt
Prämie bei Kontoeröffnung 100 Euro
Jetzt kostenlos anmelden Jetzt kostenlos anmelden

*9.000 inländische Geldautomaten der Cash Group Banken Deutsche Bank, Commerzbank, Hypovereinsbank und Postbank.

Die beiden Konten sind sich in vielerlei Hinsicht ähnlich. Daher betrachten wir zunächst die Gemeinsamkeiten:

 Vorteile der Girokonten

  • Kostenloses Girokonto: Bei beiden Banken ist die Kontoführung komplett kostenlos. Ein monatlicher Gehaltseingang, wie bei vielen Filialbanken wird nicht erwartet.
  • Kostenlose ec-/Maestro- und VISA-Karte: Für die enthaltenen ec/Maestro- und Visa-Kreditkarten fallen ebenfalls keine Kosten an.
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben: Wer im Ausland Bargeld abheben möchte, kann dies an allen Visa-Geldautomaten (1 Million weltweit) kostenlos. Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu den meisten Filialbanken, wo man fürs Geldabheben im Ausland häufig hohe Gebühren bezahlen muss.
  • Auch lokale ATM-Gebühren werden erstattet. Es gibt Länder (z.B. Thailand), in denen auch der Betreiber des Geldautomaten eine Gebühr fürs Geldabheben verlangt. Diese Gebühren kann man sich von der DKB und der Comdirect zurückerstatten lassen, indem man nach dem Geldabheben eine E-Mail an deren Support schickt.

Nachteile der Girokonten

  • Keine Filialen: Bei beiden Anbietern handelt es sich um Direktbanken, die keine eigenen Filialen besitzen. Wer seine Bankgeschäfte online abwickelt, für den ist das aber kein Problem. Kontoauszüge kann man sich herunterladen und ausdrucken.
  • Bargeldeinzahlungen: Lediglich Bareinzahlungen sind schwierig und wer diese Funktionalität regelmäßig benötigt, sollte eher ein Konto bei einer Filialbank eröffnen. Update: Kunden der Comdirect Bank können in jeder Filiale der Commerzbank AG Bargeld einzahlen. Die ersten drei Einzahlungen pro Kalenderjahr sind kostenlos (Danach 1,90 Euro pro Einzahlung).
  • Kontoeröffnung: Laut deutschem Geldwäschegesetz ist für die Kontoeröffnung eine Identitätsfeststellung erforderlich. Da die beiden Banken keine eigenen Filialen besitzen, muss die Identifikation auf einem anderen Weg durchgeführt werden. Hierfür muss man entweder die nächste Postfiliale aufsuchen und sich ausweisen (PostIdent-Verfahren), oder man wickelt die Kontoeröffnung mittels Video-Chat mit einem Bankmitarbeiter ab (VideoIdent-Verfahren).

Neben den eben genannten Gemeinsamkeiten, gibt es aber dennoch einige Unterschiede:

Die Unterschiede

  • Geldabheben in Deutschland: Bei beiden Banken kann man trotz fehlender Filialen in Deutschland kostenlos Bargeld abheben. Allerdings ist das Verfahren ein anderes. Bei der Comdirect Bank muss man zum Geldabheben in Deutschland die EC-Karte verwenden und kann auch nur an den knapp 9.000 Bankautomaten der Cash Group kostenlos Bargeld abheben. Bei der DKB nutzt man auch im Inland die Visa-Kreditkarte und kann damit an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen kostenlos Bargeld abheben.
  • Wechselkurs im Ausland: Das Geldabheben im Ausland ist bei beiden Banken kostenlos, sofern man die Visa-Kreditkarte nutzt und das Bargeld an einem Visa-Geldautomaten abhebt. Im Ausland kann allerdings ein weiterer versteckter Kostenfaktor hinzukommen, nämlich der Wechselkurs. Aus Erfahrung ist der Wechselkurs der DKB häufig einen Tick besser wie bei der Comdirect. Daher bietet sich die DKB-Kreditkarte insbesondere auf Reisen an.
  • Guthaben wird verzinst: Die Deutsche Kreditbank zählt zu den wenigen Anbietern von Girokonten, die das dortige Guthaben verzinsen.
  • Prämie zur Kontoeröffnung: Bei der Comdirect-Bank erhält man für die Kontoeröffnung eine Prämie von 100 Euro.

Fazit

Insgesamt gibt es bei den beiden Konten sehr viele Gemeinsamkeiten. Wer auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto ist, für den sind beide Konten gut geeignet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der DKB (bessere Verzinsung, besserer Wechselkurs im Ausland, mehr Geldautomaten in Deutschland) erscheint mir aber etwas besser.

Welche Erfahrungen hast Du mit der DKB/Comdirect-Bank gesammelt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.