Business Englisch lernen

Rainer16.04.2010 in Sprachkurse

Für das berufliche Vorankommen im Ausland sind Englischkenntnisse heutzutage unerlässlich. Wer vor dem Auswandern feststellt, dass die vor Jahren erlernten Englischkenntnisse im Laufe der Zeit abhanden gekommen sind, der tut gut daran sich für eine sprachliche Fort – oder Weiterbildung zu interessieren.

Gerade Menschen mittleren Alters sind daher auf Weiterbildungen angewiesen, in denen sie Business Englisch lernen können. Aber auch jüngere Menschen, die bereits über Englischkenntnisse verfügen, wurden durch das schulische Lernen nicht unbedingt auf die Erfordernisse des Business Englisch vorbereitet und müssen daher in diesem Bereich noch einmal nachlegen.

Kursinhalte /Vokabeln

Business Englisch lernen kann man in speziellen Kursen, die an den Bedürfnissen berufstätiger Teilnehmer ausgerichtet sind. Denn wer an Konferenzen oder Verkaufsgesprächen teilnimmt, englische Geschäftsbriefe verfassen oder Telefonate führen muss, hat einen ganz anderen Bedarf an Vokabeln als ein Sprachkursteilnehmer, der sich auf einen Urlaub vorbereitet. Daher wird nicht nur am Ausdruck gearbeitet; auch Normen für das Verfassen englischer Briefe gehören zum Kursprogramm und natürlich ein aktives Training im Telefonieren und Präsentieren.

Lernformen

Business Englisch lässt sich in verschiedenen Kursvarianten erlernen, von 2-20 Stunden pro Woche reicht die Spannbreite, vom langsamen berufsbegleitenden Lernen via Sprachschule/ Volkshochschule, als Fernkurs von zu Hause aus oder als Crashkurs innerhalb kurzer Zeit. Auch ein Auslandsaufenthalt lässt sich mit einem Kurs Business Englisch lernen verbinden, manche Sprachschulen bieten zudem Kombinationen aus Standard-Englisch und Business-Englisch an. Die Teilnahme an einem Business-Englisch-Kurs setzt in der Regel bereits Englisch-Kenntnisse auf fortgeschrittenem Niveau voraus. Dank modernem Medieneinsatz gibt es auch immer mehr Möglichkeiten Business Englisch am Computer zu lernen. Die Bandbreite reicht hier mittlerweile von Softwareprogrammen zur Installation auf dem heimischen Rechner bis hin zu kompletten Business Englisch Kursen die Online durchgeführt werden.

Üben eines Telefongesprächs beim Online-Kursanbieter Babbel

Kosten eines Business-Englisch Kurses

Die Kosten für einen Business-Kurs in Englisch sind abhängig von der Dauer, dem Anbieter und dem gewählten Lernort. Am günstigsten sind Softwareprogramme (ab 40 Euro), sehr gute Kritiken erhält hier beispielsweise das Langenscheidt Business Englisch Intensivtraining (inkl. Audiomaterial). Sehr beliebt und preisgünstig sind auch Interaktive Online Kurse (ab 8 Euro monatlich). Bei Online Anbietern wie Babbel ist es überdies möglich, den ersten Business Englisch Kurs kostenlos zu testen und dann zu entscheiden ob einem die Lernform zusagt. An der VHS z. B. belaufen sich die Kosten für einen 20-stündigen Kurs derzeit (2012) auf ca. 160,- Euro, private Sprachschulen die vergleichbare Kurse anbieten sind in der Regel deutlich teurer; eine Woche Bildungsurlaub in Berlin (30 Wochenstunden) wird mit 400,- Euro berechnet. Bei allen Sprachkursen innerhalb Deutschlands sollte bei der Auswahl darauf geachtet werden, dass der Dozent ein Native Speaker (Englisch Muttersprachler) ist. Für eine einwöchige Sprachreise nach London muss man deutlich tiefer in die Tasche greifen; rund 1200 – 2500 Euro pro Woche können es – in Abhängigkeit von der gewählten Kursvariante – schon werden. Fernkurse zählen ebenfalls zu den teureren Kursformen. In Abhängigkeit von der Laufzeit können die Gesamtkosten für einen Fernkurs zwischen 600 und 2.500 € betragen.

Business Englisch lernen kann den beruflichen Erfolg vorantreiben und empfiehlt sich für alle, die in Unternehmen tätig sind, die Geschäftskontakte ins (englischsprachige) Ausland pflegen. Aber auch für junge Menschen, die ihre Bewerbungschancen verbessern wollen, eignen sich die Kurse. Dauer und Preis sowie weitere Rahmenkonditionen sollten jedoch vorab gründlich geprüft werden. Dies betrifft z. B. die Gruppengröße sowie die Frage, ob die Kursinhalte beweglich genug angelegt wurden, sodass auch spezielle Fragen aus der eigenen beruflichen Praxis behandelt werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.