Auswandern – neues Land, neues Glück.

Rainer13.07.2007 in Allgemein

Auszuwandern bedeutet eine große Herausforderung. Nimmt man sie an, hat man eine gute Chance, in seiner persönlichen Entwicklung ein weites Stück voranzukommen. Sich in einem fremden Land zurechtfinden zu müssen, hilft in der Regel ungemein, die Sinne zu schärfen und den Horizont zu erweitern.

Will man verhindern dass die kühnen Pläne scheitern, so ist eine sorgfältige Vorbereitung des großen Schrittes anzuraten. Mittlerweile bietet das Internet Ausreisewilligen optimale Möglichkeiten, sich über wirklich jedes Detail der neuen Heimat, umfassend informieren zu können. Grundstückspreise, Autopreise und Arbeitstellen lassen sich im Voraus schon sondieren. Dieses ist sehr hilfreich, um seine Chancen im Ausland richtig einschätzen zu können. Auch über die eventuelle Notwendigkeit, sich im Ausland privat versichern zu müssen, sollte man sich vorher erkundigen. Für Arbeitsjahre, die man in der Wahlheimat absolviert hat, wird einem, auch wenn man später wieder in Deutschland wohnt, in der Regel aus dem Ausland die entsprechende Rente überwiesen. Deshalb gibt es für junge ungebundene Menschen oder junge Familien mit Kindern oft kein Halten mehr, ist der Gedanke ans Auswandern einmal gefasst. Weltweit wachsen fünfzig Prozent aller Kinder zweisprachig auf. Die Sprösslinge leben sich in einer neuen Umgebung sehr schnell ein und lernen die Landesprache im Handumdrehen. Das verschafft ihnen auf ihrem späteren Bildungsweg einen Vorteil, der sich nicht mit Gold aufwiegen lässt. Natürlich macht es auch die jungen und älteren Erwachsenen stolz, in der neuen Sprache Fuß fassen zu können. Risiken, an die man denken sollte, sind gesundheitliche Probleme, Unkenntnis der Gesetzeslage, eine zu dünne Kapitaldecke, Fehleinschätzung der beruflichen Chancen. Aber diese Risiken gibt es zu Hause auch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.