Auswandern nach Kuwait

Carina22.10.2009 in Länder

Dass Dubai unter den Zielen von Auswanderen hochrangiert, ist unumstritten. Doch gerade in jüngster Zeit zieht es auch immer mehr Fachkräfte und Akademiker nach Kuwait. Das ist nicht verwunderlich, denn der Fachkräftemangel ist groß. Ferner sind die Verdienste sehr hoch und Steuern existieren fast gar nicht. Doch bei all den Vorteilen ist auch Vorsicht geboten, denn in Kuwait herrscht noch immer die Todesstrafe, die Verfassung basiert auf dem Koran und das Recht ist nach den Vorschriften und Regeln des Islams ausgelegt.

Die kuwaitische Wirtschaft wird vom Erdöl bestimmt. So nimmt dieser Bereich über die Hälfte des BIP ein. Dank seines Rohstoffes gehört Kuwait zu eines der reichsten Länder der Erde. Am Persischen Golf wird das Wirtschaftswachstum durch die Höhe des Ölpreises bestimmt. Die Exportgeschäfte bestehen fast ausschließlich aus Erdöl. Zudem wird der gesamte Bereich der Ölgewinnung ständig erneuert und mit Hilfe von Staatsgeldern wird der Sektor erweitert. Hauptabnehmer sind die USA, Japan und Südkorea.

Qualifizierte Akademiker und Fachkräfte finden in Kuwait schnell einen Job. Es mangelt überall an gut ausgebildeten Bewerbern. Die Ölindustrie benötigt dringend Ingenieure. Innerhalb der Petro-Chemie fehlen ebenfalls Ingenieure, aber auch Chemiker und Laboranten. Auch medizinisches Personal ist in Kuwait herzlich willkommen. In den letzten Jahren konnte auch der Tourismus ein deutliches Plus verzeichnen. Die Branche liegt im Aufwärtstrend und auch hier bestehen gute Jobchancen. Neben einer guten Ausbildung müssen alle Bewerber über sehr gute Englischkenntnisse verfügen. Das ist eine absolute Voraussetzung für die Kommunikation am Arbeitsplatz. Zudem ist Englisch die Handelssprache. Arabisch ist die offizielle Amtssprache. Dominant ist hier das irakische Arabisch.

Wer in Kuwait tätig werden will, benötigt eine Arbeitserlaubnis und ein Arbeitsvisum. Diese Papiere müssen zuvor bei der kuwaitischen Botschaft beantragt werden. Auch der künftige Arbeitgeber muss Anträge einreichen. Jeder Auswanderer nach Kuwait braucht einen Reisepass, ein Gesundheitsattest und ein polizeiliches Führungszeugnis. Ein Antragsformular erhält man bei der Botschaft unter : http://www.kuwait-botschaft.de .

Im Golfstaat Kuwait sind die Löhne und Gehälter wesentlich höher als in Deutschland. Zudem wird keine Einkommenssteuer erhoben. Im Allgemeinen existieren so gut wie gar keine Steuern.

Das mag sich alles sehr verlockend anhören, aber man darf nicht vergessen, dass das ganze Land durch den Islam bestimmt wird. Egal ob das öffentliche Leben, die Freizeitgestaltung, die Kultur oder die Verfassung, der Islam bildet immer die Grundlage. Auf das Bierchen am Feierabend oder das Glas Rotwein zum Abendessen müssen Auswanderer in Kuwait verzichten. Alkohol ist vom Gesetz her strengstens verboten. Nur ganz wenige Bars und Hotels, die über eine Lizenz verfügen, dürfen Alkohol ausgeben. Bei Verstößen drohen hohe Strafen. Das gleiche gilt für den Verzehr von Schweinefleisch. Auch das ist gesetzlich strengstens verboten. Kommt es zum Geschlechtsverkehr unter Unverheirateten kann im schlimmsten Fall eine sehr hohe Haftstrafe drohen. Auch jede Art von Prostitution und das Glücksspiel sind vom Gesetz her verboten. Zu Zeiten des Ramadans sind die Vorschriften übrigens noch strenger. Meist kommt dann das öffentliche Leben zum Erliegen. Rauchen, Essen und Trinken sind dann vor Sonnenuntergang gesetzlich verboten und auch hier darf man bei einem Vergehen mit hohen Strafen rechnen.

4 Comments on “Auswandern nach Kuwait”

  1. in welchem hotel gibt es alkohol in kuwait?
    meines wissens nach gibt es keinen alkohol in kuwait-ohne ausnahme

  2. Ich habe die Infos von einem Auswanderer vor Ort. Ich werde in der Sache recherchieren. Sobald ich etwas in Erfahrung gebracht habe, hörst Du von mir. Viele Grüße

  3. Alkohol kann man in Kuwait über die amerikanischen Soldaten bekommen. Viele Amis verkaufen privat Whisky, Wodka und Wein

  4. Gibt es noch günstige Möglichkeiten für den Zeitraum eines Monats an ein Auto zukommen ohne von den herkömlichen Autovermietungen gebrauch zu machen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.