Als Deutscher in Luxemburg arbeiten

Rainer17.01.2013 in Länder

Luxemburg ist für Jobsuchende aus Deutschland in vielerlei Hinsicht interessant. Das gilt für Deutsche, die ihren Lebensmittelpunkt nach Luxemburg verlegen wollen, ebenso wie für grenznahe Pendler mit Wohnsitz in Deutschland. Dabei kommt es sehr auf die Branche und auch auf Fremdsprachenkenntnisse, Qualifikationen und nicht zuletzt die Gegend in Luxemburg an, welche Form der Arbeitsaufnahme für Deutsche interessant ist.

Luxemburg hat viele Besonderheiten, die es von anderen Ländern in Europa unterscheidet. So ist das Herzogtum zwar eines der kleinsten, aber auch wohlhabendsten auf dem Kontinent. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt erheblich über dem in Deutschland, die Arbeitslosigkeit ist gering, Steuern und Sozialabgaben sind niedriger. Gleichzeitig sind die Immobilienpreise und die Mieten wesentlich höher als in Deutschland und in etwa auf dem Niveau von Paris, zumindest was die Hauptstadt Luxemburg betrifft. Daher ist Auswandern nach Luxemburg eher für Jobsuchende mit sehr guter Qualifikation und entsprechend hoch dotierten Jobs interessant. Problematisch ist auch, dass es in dem kleinen Land relativ wenig Wohnraum gibt. Daher hat sich vor allem in grenznahen Regionen in Deutschland das Pendeln zur Arbeit in Luxemburg eingebürgert.

Als Deutscher hat ein Jobsuchender gute Karten, da Deutsch allgemein gut verstanden und auch gesprochen wird und zu den Amtssprachen gehört. Im Alltag sprechen viele Luxemburger Lëtzebuergesch, eine Art moselfränkischen deutschen Dialekt mit vielen französischen Einsprengseln. Diese Sprache muss man als Pendler in Luxemburg nicht beherrschen, wer nach Luxemburg auswandern will, sollte allerdings zumindest Grundzüge kennen um von den Einwohnern akzeptiert zu werden. Französischkenntnisse sind für alle Jobs auch für Pendler in Luxemburg ein absolutes Muss. Da Luxemburg als EU-Verwaltungsstandort und Top Finanzplatz trotz seiner geringen Größe ein sehr internationales Land ist, sind Englischkenntnisse zumindest von Vorteil.

Wirtschaftsfaktor Nummer 1 im wohlhabenden Luxemburg sind Banken und andere Finanzinstitute. Luxemburg gilt als einer der führenden Finanzplätze in Europa, entsprechend hoch sind hier die Chancen für Jobsuchende aus Deutschland sowohl für Pendler als auch für Auswanderungswillige. Wer hier perfekt Englisch und zusätzlich sehr gut Französisch spricht, hat beste Karten für einen überdurchschnittlich gut bezahlten Job. Entsprechendes gilt für die IT-Branche, da Luxemburg derzeit den Status eines Hightech-Landes anstrebt und verstärkt IT-Fachkräfte auch aus Deutschland anwirbt. Die zahlreichen in Luxemburg ansässigen EU-Institutionen bieten ebenfalls jede Menge interessanter Jobs. Auch medizinisches Personal wie Ärzte und Pflegekräfte haben in Luxemburg gute Berufsaussichten. Interessant sind auch die Gastronomiebranche und das Hotelgewerbe, nicht nur in der Hauptadt, sondern auch in einem der grenznahen Luxemburger Ferienregionen.

Für einen EU-Bürger ist es kein Problem einen Job in Luxemburg anzunehmen. Das gilt vor allem für Bürger aus EU-Kernstaaten, zu denen Deutschland gehört. Als Pendler mit Wohnsitz in Deutschland oder bei Aufenthalt für einen kurzfristigen Job von bis zu 3 Monaten sind keinerlei behördliche Genehmigungen für die Arbeitsaufnahme erforderlich. Wer länger in Luxemburg bleiben will, muss nach drei Monaten bei der örtlichen Gemeindeverwaltung eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Diese wird bei Nachweis eines Arbeitsvertrages bzw. einer entsprechenden freiberuflichen oder selbstständigen Tätigkeit in der Regel ohne Probleme erteilt. Das gilt selbstverständlich auch für Familienangehörige wie Ehepartner oder Kinder. Die Einzelheiten, wo Grenzpendler ihre Steuern zahlen müssen, ist im etwas komplizierten und mehrfach abgeänderten Doppbelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Luxemburg geregelt. In Luxemburg gibt es übrigens einen Mindestlohn, der auch weniger qualifizierte Jobs etwa im Gastronomiebereich für Pendler interessant macht. Im übrigen gilt im Herzogtum die 40-Stunden-Woche.

Eine gute Adresse für Jobs in Luxemburg ist die luxemburgische Tagespresse, vor allem das mehrsprachige Luxemburger Wort, das zudem in seiner Online Ausgabe mit dem Luxemburger Jobportal jobsearch.lu kooperiert. Bei den Social Media ist das Netzwerk XING Luxemburg hilfreich. Die luxemburgische Arbeitsagentur ADEM ist für die Jobsuche im Internet ebenso interessant wie EURES, eine Arbeitsvermittlungsseite der Europäischen Kommission. Hier gibt es einen speziellen Service für Grenzpendler, u.a. in rechtlichen und steuerlichen Fragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.